Zum Inhalt springen

NHL Minnesota gleicht aus, Pittsburgh eine Runde weiter

Dank einem 5:2-Heimsieg haben die Minnesota Wild in der Achtelfinal-Serie gegen Colorado Avalanche zum 3:3 ausgeglichen. Bereits in den Viertelfinals stehen die Pittsburgh Penguins.

Minnesotas Zach Paris (l.) glänzte mit 2 Toren und 2 Assists.
Legende: Starker Auftritt Minnesotas Zach Parise (l.) glänzte mit 2 Toren und 2 Assists. Keystone

Zum Matchwinner für die Minnesota Wild, bei denen Nino Niederreiter gut 12 Minuten Eiszeit erhielt, avancierte Zach Parise. Der in Minnesota geborene Amerikaner erzielte beim 5:2-Sieg je zwei Tore und zwei Assists. Parise brachte sein Team 1:0 und 3:2 in Führung, bei den Treffern zum 2:0 und 4:2 lieferte er jeweils den Pass.

Damit kommt es am Samstag in Denver zum entscheidenden 7. Spiel. Minnesota bietet sich die Chance, erstmals seit 2003 wieder eine Playoff-Serie zu gewinnen. Die Colorado Avalanche, bei denen Goalie Reto Berra erneut überzählig war, kamen letztmals vor sechs Jahren eine Runde weiter.

Pittsburgh eine Runde weiter

Bereits in den Viertelfinals stehen die Pittsburgh Penguins, die sich dank einem 4:3-Auswärtssieg gegen die Columbus Blue Jackets in der Serie 4:2 durchsetzten. Überragender Akteur war der Russe Jewgeni Malkin, der 3 der 4 Treffer erzielte.

Pittsburgh trifft im Viertelfinal auf den Sieger der Serie New York Rangers - Philadelphia Flyers (Stand 3:2).

Zach Parises Treffer zur 3:2-Führung

Quelle: nhl.com

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.