Zum Inhalt springen

NHL Minnesota ist schon 0:2 in Rücklage

Die Minnesota Wild haben auch das 2. Auswärtsspiel der NHL-Playoff-Viertelfinalserie gegen die Chicago Blackhawks verloren. Nach dem 1:4 liegt das Team mit dem Schweizer Nino Niederreiter bereits mit 0:2 zurück.

Der Schweizer Nino Niederreiter und zwei Teamkollegen stehen enttäuscht auf dem Eis.
Legende: Ohne Fortune Niederreiter (rechts) und seine Teamkollegen mussten erneut als Verlierer vom Eis. Keystone

Beim Stanley-Cup-Titelverteidiger Chicago stach Bryan Bickell heraus. Der 28-jährige Flügelstürmer war beim 1:0 und 2:0 mit einem Assist beteiligt und schoss knapp drei Minuten vor Schluss das vorentscheidende 3:1.

Nach 42 Minuten hatte Cody McCormick mit seinem Anschlusstreffer zum 1:2 für die Gäste aus Saint Paul die Hoffnung zurückgebracht. Der Ausgleich wollte indes nicht fallen. Dann schlug Bickell zu und machte alles klar. Nino Niederreiter stand für Minnesota knapp 15 Minuten lang auf dem Eis.

Weiter geht die Serie in der Nacht auf Mittwoch im Heimstadion der Wild, wo Niederreiter und Co. in den laufenden Playoffs noch ungeschlagen sind.

Penguins gelingt der Ausgleich

Im 2. Viertelfinal, der in der Nacht auf Montag stattfand, setzten sich die Pittsburgh Penguins zuhause gegen die New York Rangers mit 3:0 durch und glichen die Serie auf 1:1 aus. Der Schweizer Verteidiger Rafael Diaz kam für die Rangers erneut nicht zum Einsatz.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.