Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Mitten im Spiel wegtransferiert

Seit 2009 spielte Matt Duchene für die Colorado Avalanche. Am Sonntag wurde der Stürmer nach Ottawa transferiert – mitten in einer Partie.

Legende: Video Matt Duchene mitten im Spiel getradet abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus News-Clip vom 06.11.2017.

In der NHL ist kein Platz für Sentimentalitäten. Das erfuhr nicht zuletzt Mark Streit jüngst in Montréal, als der Schweizer Routinier nach zwei Einsätzen aussortiert wurde und nun seine Karriere beendet hat.

Seit Sonntag kann auch Matt Duchene ein Lied von den Gepflogenheiten in der NHL singen. Der Nummer-3-Draft von 2009, der seine ganze Karriere bei den Colorado Avalanche spielte (434 Punkte), wurde als Teil eines grösseren Deals nach Ottawa transferiert.

Matt Duchene ohne Helm beim Einspielen.
Legende: Zum letzten Mal im Avalanche-Dress Matt Duchene trägt künftig das Jersey der Senators. Imago

Vom Eis direkt zum Flughafen

Soweit so unspektakulär. Speziell machten den Trade die Umstände: Duchene befand sich mit Colorado beim Gastspiel bei den New York Islanders, als der Transfer offiziell wurde. Deshalb war Duchenes Arbeitstag nach 2 Shifts und 5 Minuten im Startdrittel beendet. Der Kanadier ging vom Eis, wurde zum Flughafen gefahren und flog nach Ottawa.

«Ich habe gesehen, wie auf der Bank diskutiert wurde. Es war komisch, aber ich habe fast so etwas Verrücktes erwartet. So läuft das Business», so Duchene. «Es ist eine gute Story, die ich einst weitererzählen kann.»

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.