Zum Inhalt springen

Nach deutlichem Heimsieg Washington kurz vor dem Premierentitel

Die Washington Capitals schlagen die Vegas Golden Knights in Spiel 4 mit 6:2 und greifen nach dem Stanley-Cup.

Washington ist der Meister der Effizienz – und wohl bald auch der NHL. Nach dem 6:2 im Heimspiel gegen Las Vegas benötigen die Capitals nur noch einen Sieg zum erstmaligen Stanley-Cup-Titel.

Vegas erwacht zu spät

Im 4. Spiel der Best-of-7-Serie setzten sie sich bereits früh entscheidend ab:

  • Nach Toren von T.J. Oshie, Tom Wilson und Devante Smith-Pelly führten sie nach dem 1. Drittel 3:0.
  • Das 4:0 durch John Carlson zu Beginn des 2. Abschnitts war die Vorentscheidung.
  • Die beiden Vegas-Tore durch James Neal und Reilly Smith im Schlussabschnitt beantwortete Michal Kempny eine gute Minute nach dem 2:4 mit Washingtons 5. Treffer.
Legende: Video Kempny knickt die Hoffnungen der Knights mit dem 5:2 abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
Vom 05.06.2018.

Der Russe Jewgeni Kusnezow, schon zuvor der eifrigste Punktesammler der Capitals in den Playoffs, steuerte 4 Assists bei.

Vegas-Verteidiger Luca Sbisa, der sich einen Assist gutschreiben liess, stand bei den Vegas Knights knapp 16 Minuten auf dem Eis und verliess es mit einer Plus-1-Bilanz.

Meisterliche Effizienz

Washington, das bei seinem zuvor einzigen Finalvorstoss vor 20 Jahren den Detroit Red Wings mit 0:4 Siegen unterlegen war, zeigte sich beim 3. Sieg in Folge unglaublich effizient:

  • Für die ersten 4 Treffer hatten die Capitals lediglich 14 Torschüsse benötigt.
  • In der abschliessenden Statistik standen sie mit 23 Abschlüssen zu Buche.

Das 5. Spiel findet in der Nacht auf Freitag in Las Vegas statt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 07:00 Uhr, 05.06.18

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Schwab (Schwäbu)
    Bestes Spiel bisher von Vegas, aber trotzdem reichts nicht gegen die Caps. Noch 1 Sieg, dann ists geschafft. Go Caps!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Da spielten sie die Caps in den ersten 10 Minuten regelrecht an die Wand. Erspielten sich einige gute Chancen, Holtby hatte das eine oder andere Mal keine Ahnung wo der Puck war. Ist ja auch nicht so Schlimm wenn dieser dann trotzdem nicht im Tor landet. Noch zweimal das Gehäuse getroffen. Und dann gibts ein PP für die Caps und schon liegt man hinten. Da war es eigentlich schon vorbei. Also Puckluck hatte Vegas heute wirklich keines. Na ja, da gibt es nichts anderes als weiterkämpfen. Go Knights
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marc Schwab (Schwäbu)
      Von fehlendem Puckluck können die caps aus vegangenen Jahren eine Geschichte nach der anderen erzählen. Bin froh, dass es endlich auf "unserer" Seite ist, auch wenn die VGK-story eine schöne wäre mit dem Gewinn des SC. Mal schauen, ob Spiel 5 wieder so viel action bringt. In diesem Sinne gemäss Waynes world: game on! :-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen