Nashville mit einem Bein im Conference-Final

Nach dem 2:1-Heimerfolg gegen St. Louis fehlt den Predators noch ein Sieg zum Einzug in den Conference-Final. Die New York Rangers verkürzen in der Serie gegen Ottawa auf 1:2.

Video «Die Tore bei Nashville - St. Louis» abspielen

Die Tore bei Nashville - St. Louis

1:04 min, vom 3.5.2017

Erst im letzten Drittel bekamen die Zuschauer in Nashville Tore zu sehen: Ryan Ellis eröffnete im Powerplay das Skore (46.), ehe James Neal in der 54. Minute mit einem herrlichen Schlenzer zur 2:0-Führung nachdoppelte. Den Blues blieb nur noch der späte Anschlusstreffer (57.).

Nashville, bei dem Roman Josi und Yannick Weber ohne Skorerpunkte blieben, führt in der Best-of-Seven-Serie nun mit 3:1. Damit fehlt dem Überraschungsteam der Playoffs, das bisher 7 von 8 Partien gewann, nur noch ein Sieg zum Einzug in die NHL-Halbfinals. Die erste Chance dazu bietet sich Nashville in der Nacht auf Samstag in St. Louis.

New York meldet sich zurück

In der Eastern Conference gelang den New York Rangers ein wichtiger 4:1-Erfolg gegen die Ottawa Senators. Nach dem 3. Heimsieg im Madison Square Garden konnten die New Yorker in der Serie auf 1:2 verkürzen.

Ein kleiner Trost bot sich den kanadischen Gästen: Der schönste Assist des Spiels gelang Ottawas Bobby Ryan zum einzigen Treffer der Senators.

Video «Eine Augenweide: Ryans Assist zum Ehrentreffer» abspielen

Eine Augenweide: Ryans Assist zum Ehrentreffer

0:19 min, vom 3.5.2017

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Sonntag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Josi (Nashville)
Anaheim (a/3:1); Serie: 3:2
22:590042
Weber (Nashville)
Anaheim (a/3:1); Serie: 3:210:10
0010