Zum Inhalt springen

Nashville-Siegesserie beendet Hischiers Devils stoppen die Predators

Nach 10 Siegen de suite reisst Nashvilles Erfolgsserie: Gegen New Jersey setzt es eine 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen ab.

New Jerseys Brian Boyle (l.) checkt Nashvilles Alexei Emelin.
Legende: Ausgebremst New Jerseys Brian Boyle (l.) checkt Nashvilles Alexei Emelin. Keystone

Roman Josis Rückkehr nach überstandener Oberkörperverletzung brachte Nashville kein Glück. Nachdem die Predators den Klubrekord auf 10 Siege in Folge geschraubt hatte, mussten sie beim Comeback ihres Captains als Verlierer vom Eis.

Gegen die New Jersey Devils setzte es vor eigenem Anhang eine 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen ab. Dies, nachdem Nashville auch dank eines Assists von Josi im Schlussdrittel einen 1:2-Rückstand wettgemacht hatte.

Legende: Video Josis Assist zum 2:2 abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.03.2018.

Fiala im Penaltyschiessen glücklos

Nach torloser Overtime verschoss Kevin Fiala seinen Penaltyversuch. Stattdessen sicherte Brian Boyle dem Team mit Nummer-1-Draft-Pick Nico Hischier den Sieg.

Dieser Erfolg ist für die Devils eminent wichtig, kämpfen sie doch in der Eastern Conference um einen Wildcard-Platz. Zuvor hatten sie nur einen Sieg in 5 Spielen gefeiert.

Eine Niederlage gab es auch für Nino Niederreiter und Minnesota: Die Wild unterlagen den Edmonton Oilers trotz klarem Chancenplus mit 1:4. Mann des Spiels war Connor McDavid mit 2 Toren und einem Assist; Niederreiter verzeichnete einen unauffälligen Abend.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 07:00 Uhr, 11.03.18

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter (Hanspeter97)
    Die Devils sind wohl diese Saison das Team für die "grossen" Aufgaben. 2x diese Saison schon die Pens geschlagen und nun die Preds. Hoffentlich schaffen sie es in die Playoffs und können da nochmals zeigen was in ihnen steckt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    Eine bittere Niederlage setze es für San José ab. Gegen Washington hatten sie die Chance zum Gegner aufzuschliessen was die Siege betrifft, stattdessen heisst es jetzt WAS 38 Siege, SJ 36. Es war eine Abwehrschlacht, 2:0 das Ergebnis. Die Defensivspezialisten der Capitals wie Eller oder Kusnetzov hatten mehr Eiszeit als die Offensivkünstler wie Ovechkin oder Backström. Letzterer war der Einzige, der einen der beiden Torhüter bezwang, das zweite Tor der Capitals war ins leere Tor.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen