Zum Inhalt springen

Header

Video
Josis Treffer gegen Carolina
Aus Sport-Clip vom 18.04.2021.
abspielen
Inhalt

NHL am Samstag Josi und Suter treffen

Roman Josi und Pius Suter haben sich in der NHL treffsicher gezeigt. Als Sieger vom Eis durfte aber nur der Zürcher.

Nashville-Verteidiger Roman Josi hat gegen die Carolina Hurricanes sein 6. Saisontor erzielt. Der Berner fing im 2. Drittel einen Befreiungsversuch der Canes ab und traf aus der Drehung herrlich zum temporären 1:1. Nach 60 Minuten mussten die Predators allerdings mit einer 1:3-Niederlage vom Eis.

Ebenfalls unter die Torschützen reihte sich Pius Suter. Der Zürcher in Diensten der Chicago Blackhawks setzte beim 4:0 bei den Detroit Red Wings mit einem Empty Netter den Schlusspunkt. Es war sein 12. Saisontreffer.

Video
Suters Treffer gegen Detroit
Aus Sport-Clip vom 18.04.2021.
abspielen

Hischiers Devils erneut geschlagen

Nico Hischiers New Jersey Devils verloren auch das 3. Duell gegen die New York Rangers in Folge, trafen beim 3:6 aber immerhin wieder einmal ins gegnerische Tor. Eine Aufholjagd vom 0:4 zum 3:4 blieb indes unbelohnt.

Im Schweizer Duell zwischen Kevin Fiala (Minnesota) und Timo Meier (San Jose) schwang wie schon 24 Stunden zuvor Fiala obenaus. Die Wild siegten dank einer Triplette im 1. Drittel binnen 72 Sekunden mit 5:2. Ein Skorerpunkt gelang weder Fiala noch Meier.

Edmonton (mit Gaëtan Haas) schlug Winnipeg 3:0.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Hermann  (Raffi)
    Ein Josi und ein Super Goalie reichen dann halt doch nicht ganz um die Canes zu schlagen. Saros bereits im 1. Drittel mit 23 von total 45 saves. Nächste Woche 3x gegen die Hawks. Da werden sicher die Weichen gestellt für das erreichen der Playoffs. Allerdings befürchte ich dass am Ende Dallas der lachende Dritte sein könnte und den 4. Platz holt. Gut dann wären wir Schweizer wohl auch nicht so unglücklich, wenn dafür unsere drei Spieler für die WM verfügbar wären.