Zum Inhalt springen

Header

Video
Kurashev stolpert den Puck zum Sieg über die Linie
Aus Sport-Clip vom 14.01.2022.
abspielen
Inhalt

NHL in der Nacht auf Freitag Kurashev mit kuriosem Overtime-Winner für Chicago

Philipp Kurashev avanciert zum Matchwinner für Chicago. Ansonsten ist es eher ein schwarzer Abend für die NHL-Schweizer.

Bestimmt hat Philipp Kurashev für Chicago schon schönere Treffer erzielt, wenige waren aber so wichtig wie jenes gegen Montreal in der Nacht auf Freitag. Der Schweizer Center bescherte den Blackhawks mit dem 3:2 in der Verlängerung den Zusatzpunkt.

Das lange Warten auf die Bestätigung

Von Brandon Hagel lanciert, wurde der 22-Jährige auf dem Weg zum Tor von Canadiens-Stürmer Mike Hoffmann derart gestört, dass schliesslich beide im Gehäuse landeten, inklusive Goalie Sam Montembeault und – noch viel wichtiger – der Scheibe. Diese kullerte ebenfalls über die Torlinie, wie die Schiedsrichter im Videostudium erkannten.

Die entscheidende Szene
Legende: Die entscheidende Szene In diesem Moment weiss Philipp Kurashev noch nicht, dass er das Game-Winning-Goal erzielt hat. Keystone

Damit aber nicht genug Drama. Im Anschluss wurde der Treffer auch noch minutenlang auf ein mögliches Offside in der Entstehung überprüft. Auch diesen Test bestand der Game-Winner von Kurashev aber letztendlich. Und so feierten die Blackhawks ihren 3. Sieg in Serie.

Ohrfeige für Niederreiter und die «Canes»

Auf der anderen Seite der Gefühlsskala dürfte sich Nino Niederreiter befunden haben. Der Churer Stürmer kassierte mit den Carolina Hurricanes eine überraschende 0:6-Heim-Klatsche gegen die Columbus Blue Jackets mit Dean Kukan. Niederreiter zog wie das gesamte Team einen schwarzen Abend ein und beendete die Partie mit einer Minus-3-Bilanz.

Eine negative Überraschung gab es auch für Nashville. Die 5 Spiele andauernde Siegesserie der Predators endete ausgerechnet gegen Buffalo, eines der schwächsten Teams der Liga. Die Sabres siegten auswärts mit 4:1. Immerhin: Roman Josi liess sich beim einzigen Nashville-Treffer durch Matt Duchene einen Assist gutschreiben.

Eine Torvorlage lieferte auch Nico Hischier. Der Walliser Captain von New Jersey bereitete das zwischenzeitliche 2:2 gegen die New York Islanders vor. Die Devils mussten sich aber mit 2:3 geschlagen geben.

Für einmal ohne Skorerpunkt blieb Timo Meier. Der Appenzeller, der sich mit dem erstmaligen Aufgebot für das «All-Star Game» trösten kann, verlor mit den San Jose Sharks mit 0:3 gegen die New York Rangers.

Video
Vancouvers Motte glänzt mit spektakulärem Tor
Aus Sport-Clip vom 14.01.2022.
abspielen

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 14.01.2022, 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen