Zum Inhalt springen

NHL-Profi ausser Kontrolle Marchand leckt nächsten Gegenspieler ab

Bereits zum 2. Mal hat der Boston-Stürmer einen Gegenspieler abgeleckt. Der Coach des Gegners war wenig erfreut.

Brad Marchand (rechts).
Legende: Stand im Fokus Brad Marchand (rechts). Keystone

Brad Marchand kann es nicht lassen: Erneut hat der Bruins-Stürmer in den Playoffs einen Gegenspieler im Gesicht abgeleckt. Sein neuestes «Opfer»: Ryan Callahan von Tampa Bay Lightning.

Wie würden Sie es finden, wenn ich rüberkäme und beginnen würde, Sie vom Kinn aufwärts abzulecken?
Autor: Jon CooperCoach Tampa Bay

Ende des 2. Drittels waren die beiden aneinander geraten. Marchand leckte Callahan über die Wange, dieser stiess ihn weg. «Für so etwas ist in unserem Spiel kein Platz. Ich kann das nicht verstehen», sagte Lightning-Coach Jon Cooper. In US-Medien wird jetzt eine Sperre gefordert.

Legende: Video Marchand lenkt Callahan ab abspielen. Laufzeit 0:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.05.2018.

«Wie würden Sie es finden, wenn ich rüberkäme und beginnen würde, Sie vom Kinn aufwärts abzulecken?», fragte Cooper die Presse nach dem Sieg in Boston (4:3 n.V.).

Komarow nimmts mit Humor

Im Erstrunden-Duell gegen Toronto hatte Marchand Leo Komarow abgeleckt, vor Monaten küsste er ihn bereits auf die Wange. «Ich habe ihm gesagt, dass ich Frau und Kind habe und es deshalb nicht geht», scherzte Komarow, als er auf die Aktion angesprochen wurde.

Bei den Bruins ist Marchand offizieller Botschafter der LGBT-Gemeinde, die sich für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bi-Sexuellen und Transgender einsetzt.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.