Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL NHL-Schweizer in Skorerlaune

Nino Niederreiter, Timo Meier und Sven Bärtschi treffen bei den Niederlagen ihrer Teams. Roman Josi und Kevin Fiala zeigen sich bei Nashvilles Sieg gegen Colorado spielfreudig.

Legende: Video Die 3 Schweizer NHL Tore in der Nacht auf Sonntag abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.11.2017.

Mit Nino Niederreiter, Timo Meier und Sven Bärtschi trugen sich in der Nacht auf Sonntag gleich 3 Schweizer NHL-Söldner in die Torschützenliste ein. Doch: Keiner verliess das Eis als Sieger:

  • Bärtschi unterlag mit Vancouver nach einer 3:1-Führung St. Louis noch in der Verlängerung. Der Langenthaler wurde mit einem Assist und einem Tor immerhin zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt.
  • Niederreiters 1:1 für Minnesota gegen Washington war nur der zwischenzeitliche Ausgleich. Am Ende siegten die Capitals mit 3:1.
  • Auch Meier war bei San Joses 1:3-Heimniederlage gegen Boston der einzige Torschütze seines Teams.

Josi und Fiala in Spiellaune

Einen Sieg bejubeln durften einzig Roman Josi und Kevin Fiala. Bei Nashvilles 5:2-Sieg gegen Colorado verbuchten beide Spieler je 2 Assists.

Weil auch Nico Hischier bei New Jerseys 2:5-Niederlage in Winnipeg einen Assist lieferte, blieb Colorados Sven Andrighetto der einzige Schweizer ohne Skorerpunkt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.