NHL-Schweizer trumpfen gross auf

Mit Roman Josi, Damien Brunner, Yannick Weber und Nino Niederreiter haben in der NHL gleich 4 Eidgenossen in der Nacht auf Sonntag ein Tor erzielt - und alle gewannen sie zudem ihre Spiele.

Quelle: NHL:com

Besonders dürfte der Treffer für Vancouver-Verteidiger Weber gewesen sein. Der Berner, der am Freitag nach 41 Tagen erstmals wieder ein NHL-Spiel bestreiten durfte, traf gegen Boston mit einem herrlichen Slapshot zum 4:1. Für Weber war es der 1. Saisontreffer. Am Ende setzten sich die Kanadier gegen die Bruins mit 6:2 durch.

Brunner mit 7. Saisontor

Bereits den 7. Torerfolg in dieser Saison konnte Damien Brunner bejubeln. Der Stürmer der New Jersey Devils war beim 3:0-Erfolg gegen Tampa Bay nach einer tollen Einzelleistung für den Führungstreffer besorgt.

Josi und Niederreiter treffen

Immer besser auf Touren kommt Roman Josi, der mit Nashville die San Jose Sharks in die Schranken wies. Im Powerplay erzielte Josi das 2:0 für die Predators, welche sich mit 3:2 durchsetzten.

Der Berner, der 30 Sekunden vor Schluss mit einer spektakulären Abwehr-Aktion gegen Joe Pavelski den Ausgleich zum 3:3 verhinderte, wurde zum besten Spieler der Partie ausgezeichnet.

Der 4. Schweizer, der in der Nacht auf Sonntag skorte, war Nino Niederreiter. Mit seinem Ausgleich zum 1:1 rettete er Minnesota in die Overtime. Im Penaltyschiessen setzten sich die Wild dann gegen Colorado durch. Für Niederreiter war es schon der 6. Treffer in dieser Saison.