Nico Hischier – der Junge vom Matterhorn

In Nordamerika ist man begeistert vom Schweizer Draft-Kandidaten Nico Hischier. Sein Werdegang und seine Herkunft werden enthusiastisch ausgeleuchtet.

Nico Hischier mit einer Trophäe

Bildlegende: Ein neues Schweizer Aushängeschild Nico Hischier. Keystone

Unter dem Titel «Can't-Miss Swiss» hat das Fachblatt The Hockey News in seiner Draft-Ausgabe Nico Hischier ein grosses Porträt gewidmet. Für besondere Begeisterung sorgt bei Autor Ken Campbell das Dorf Naters, wo Hischier aufgewachsen ist.

Paradies mit Pulverschnee

Das malerische Naters gehöre eigentlich in eine Schneekugel, schöne Menschen würden sich hier zum Skifahren und Wellnessen treffen. In nur 15 Minuten sei man auf 2000 m Höhe, wo es nur noch Pulverschnee unter den Skiern gebe. 48 Viertausender gebe es in der Region, darunter das Matterhorn («Yes, that Matterhorn»), das nur 45 Minuten entfernt sei.

Video «Hischier spricht während den NHL-Playoffs über den Draft» abspielen

Hischier spricht während den NHL-Playoffs über den Draft

2:42 min, vom 6.6.2017

Mit 12 Sportarten zur Nummer 1?

Und Hischier, der immer wieder als Nummer-1-Draft gehandelt wird, habe seine geographisch gute Ausgangslage perfekt genutzt. Über 12 Sportarten habe der junge Nico betrieben. Er habe ebensoviel Zeit auf Ski und Snowboard verbracht wie auf Eishockey-Schlittschuhen.

Ein kompletter Eishockey-Spieler

Was sich in kanadischen Ohren vielleicht etwas seltsam anhören wird (und auch schon als fehlende «Hockey-Bloodline» erwähnt wurde), deutet der Autor in einen Vorteil um: Die Eltern (Vater Fussballer, Mutter Schwimmerin) seien keine fanatischen Hockey-Eltern gewesen, die ihren Sohn in ein enges Korsett gepresst hätten.

Nein, man liess Nico seine sportlichen Ambitionen ausleben. Das habe ihn zu jenem Spieler gemacht der er jetzt ist: Der kompletteste Eishockey-Spieler im NHL-Draft 2017.

Wird Hischier der 1. Schweizer Nummer-1-Draft?

  • Optionen

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 15.06.2017, 18:45 Uhr