Zum Inhalt springen

Niederlage nach Penaltys Trotz Josi-Tor: Nashville verliert erneut

Auch das 11. Saisontor von Roman Josi kann die dritte Niederlage de suite von Nashville nicht verhindern.

Legende: Video Der Knaller von Roman Josi abspielen. Laufzeit 0:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.03.2018.

Die Nashville Predators unterliegen in einem umkämpften Spitzenspiel der Central Division den Winnipeg Jets auswärts 4:5 nach Penaltyschiessen. Während Kevin Fiala gerade auf der Strafbank sass, brachte sein Landsmann und Teamkollege Roman Josi die Nashville Predators in der 11. Minute bei 4 gegen 4 Feldspieler mit einer schönen Direktabnahme 1:0 in Führung.

Der Stanley-Cup-Finalist der letzten Saison führte später sogar 2:0 und 3:1, musste im Schlussdrittel jedoch den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Die Entscheidung fiel erst im Penaltyschiessen, in dem einzig Winnipegs Mark Scheifele reüssieren konnte.

Auf Nashvilles Seite verschoss unter anderen auch Fiala. Der Ostschweizer hatte sich im Mitteldrittel bei einem Bully-Tor zum 3:1 seinen 23. Assist der Saison gutschreiben lassen. Damit qualifizieren sich die Jets für die Playoffs.

Auch Minnesota verliert

Auch Nino Niederreiter musste mit den Minnesota Wild eine Zusatzschicht einlegen. Das Team des Bündners unterlag den Boston Bruins zuhause 1:2 nach Verlängerung. Das entscheidende Tor nach nur 28 Sekunden der Overtime erzielte der Kanadier Brad Marchand.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 26.03.18, 06:00 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Niederreiter musste ja keine Zusatzschicht einlegen:-) Ab dem 3. durfte er heute wieder mit Staal und Zucker spielen. Coyle musste dafür nach hinten rücken. Da liessen sie sich aber vorführen in der OT. Ein Pass von Krug auf Marchand, der verabschiedet sich und versenkt wie wenn es das Leichteste wäre. Bergeron beim Comeback direkt mit 2 Assists. Heute fehlten noch Chara, DeBrusk, Rick Nash, Backes und Mc Avoy. Boston wirklich ein sehr ernstzunehmender Kandidat auf eine lange postseason.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Ganz vielen Dank, Herr Huber (Raffi oder Chreis 9 oder wie auch immer), für Ihre Infos zum Spiel MIN gegen BOS. So wissen wir wenigstens, wer nicht gespielt hat, allerdings nicht, warum diese Spieler verhindert waren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber (Raffi)
      So viel kann ich verraten. Chreis 9 heisse ich nicht. Herr Graf, Sie als Experte für alle Bereiche sollten ja wissen dass sie in der NHL um Verletzungen gerne ein Geheimnis machen. Uns und vorallem der Konkurrenz nicht mitteilen wollen was der Spieler genau hat, und wann er voraussichtlich wieder spielen kann.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      an Raffi: Bitte entschuldigen Sie, dass ich Sie und den anderen Franz Huber, eben den "Chreis 9", als eine einzige Person angesehen habe. Dieser schreibt genau wie Sie ganze Reportagen, im gleichen Stil und teilweise mit den gleichen Abkürzungen. Und es schreiben nicht beide gleichzeitig zum gleichen SRF-Artikel. Aber weil ich eben nicht Experte bin und das auch nie behauptet habe, habe ich übersehen, dass Chreis 9 uns Laien mehr nützt. Er kann viel mehr Infos in einen Kommentar packen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen