Niederreiter beendet «Durststrecke»

Nino Niederreiter hat nach 6 Spielen Unterbruch wieder einen Skorerpunkt erzielt. Der Bündner lieferte beim 3:1-Heimsieg von Minnesota gegen Toronto einen Assist. Gleiches gelang auch Mark Streit.

Nino Niederreiter sitzt fokussiert auf der Bank

Bildlegende: Keine Zeit für Gespräche Nino Niederreiter (links) neben Zach Parise und Charlie Coyle (rechts). Keystone

Niederreiter stand beim 3:1 der Wild gegen Toronto am Ursprung des Führungstreffers. Im Mitteldrittel erkämpfte sich der 22-Jährige die Scheibe an der Bande und leitete zu Charlie Coyle weiter, der Torschütze Kyle Brodziak bediente. Für Niederreiter war es der 1. Skorerpunkt seit Mitte Dezember. Der Bündner Stürmer steht in dieser Saison nun schon bei 14 Toren und 4 Assists.

Die Wild, die im Dezember nur viermal gewonnen hatten (bei 8 Niederlagen), starteten damit optimal ins neue Jahr.

Auch Streit mit Assist

Mark Streit gelang seinerseits der 21. Assist der Saison. Der Berner leitete beim 1:2 von Philadelphia bei Carolina den Anschlusstreffer ein. Streit stand auch bei beiden Gegentreffern auf dem Eis.

Ebenfalls eine 1:2-Niederlage setzte es zu Hause für Calgary ab. Dabei traf der ehemalige SCB-Spieler John Tavares für die New York Islanders zweimal. Goalie Jonas Hiller zeigte 22 Paraden. Montreal (mit Sven Andrighetto) gewann auswärts bei den New Jersey Devils 4:2.

Resultate