Niederreiter brilliert vor Olympia-Pause

Zwischen den Beinen von Nati-Kollege Roman Josi hindurch trifft Nino Niederreiter in der Verlängerung zum 3:2-Sieg für Minnesota gegen Nashville. Auch Mark Streit und Reto Berra überzeugen in ihren Partien.

Nino Niederreiter am Puck

Bildlegende: Überragende Nino Niederreiter war Mann des Spiels EQ Images

In der 3. Minute der Verlängerung zwischen Minnesota und Nashville lief Niederreiter über rechts an. Der Bündner nutzte seinen Nati-Teamkollegen Roman Josi als Sichtschutz und traf zwischen den Beinen des Verteidigers hindurch zum 3:2-Siegestor für Minnesota.

«Davon wird Josi schon noch hören», scherzte Niederreiter nach dem Spiel. Der Schweizer hatte schon das 1:0 für Minnesota eingeleitet und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt. Während sich Niederreiter mit seiner Glanzvorstellung in die Olympia-Pause verabschiedet, stehen Josi sowie Simon Moser am Samstag nochmals im Einsatz.

Streit und Berra überzeugend

Starke Auftritte gelangen auch Mark Streit und Reto Berra. Streit schoss Philadelphia beim 3:1 gegen Colorado im Powerplay in Führung und wurde als zweitbester Spieler ausgezeichnet.

Berra überzeugte beim 4:2 von Calgary über die New York Islanders mit 28 Paraden.

Resultate