Zum Inhalt springen

NHL Niederreiter-Tor bringt Minnesota nicht weiter

Nino Niederreiter hat in seinem 7. Saisonspiel für Minnesota seinen 2. Treffer erzielt. Genützt hat es wenig. Auch Luca Sbisa kassiert eine Niederlage.

Legende: Video Niederreiter erzielt seinen 2. Saisontreffer abspielen. Laufzeit 0:36 Minuten.
Vom 07.11.2017.
  • 8. Niederlage im 13. Spiel: Nino Niederreiter kommt mit Minnesota nicht vom Fleck
  • Luca Sbisa gewinnt mit Las Vegas immerhin einen Punkt in Toronto
  • Sven Bärtschis Vancouver holt im Schlussdrittel einen 0:2-Rückstand auf, verliert aber trotzdem

Niederreiter brachte die Minnesota Wild in Boston in der 5. Minute in Führung, als er einen Abpraller zum 1:0 verwertete. Für den 25-jährigen Churer war es der zweite Saisontreffer im siebten Spiel.

Minnesota weiter im Kriechgang

Mit vier Toren zwischen der 11. und der 28. Minute drehten die Bruins die Partie. Mit nur zwölf Punkten aus 13 Spielen liegt Minnesota in der Western Conference an drittletzter Stelle.

5. Niederlage für Sbisa

Immerhin einen Punkt eroberten die Vegas Golden Knights mit Luca Sbisa bei ihrem Gastspiel bei den Toronto Maple Leafs. Das Heimteam setzte sich erst im Penaltyschiessen durch und siegte 4:3. Sbisa verliess nach gut 24 Minuten Einsatzzeit das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.

Bärtschi verliert mit Vancouver trotz Aufholjagd

Auch für Sven Bärtschi und die Vancouver Canucks setzte es beim 2:3 gegen die Detroit Red Wings eine Niederlage ab. Die Canucks holten im Schlussdrittel einen 0:2-Rückstand auf, kassierten 74 Sekunden vor Schluss durch den Slowaken Tomas Tatar aber den entscheidenden Gegentreffer.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 07.11.2017, 07:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Sehr Schade weil man eigentlich am Drücker war, und es eher nach einem 3. Tor für Vancouver aussah. Bis Tatar dann aus dem Nichts..Na ja, heute Nacht in Calgary haben sie ja direkt die Chance das zu korrigieren. Das dürfte ein intensives Spiel werden. Auch mal erwähnenswert finde ich. Sbisa und Nate Schmidt nun seit einigen Spielen das nominelle Top D Paar. Aber man erkennt es auch daran wann und wieviel sie auf dem Eis stehen. Zb.Sbisa eröffnet heute die OT und bekommt noch eine 2. gegen Ende.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen