Niederreiter trifft bei Wild-Sieg

Nino Niederreiter hat beim 4:3-Heimsieg von Minnesota gegen Montreal seinen 3. Saisontreffer erzielt. Mark Streit erlitt mit Philadelphia eine 0:7-Heimklatsche gegen Washington.

Nino Niederreiter traf im Schweizer Duell gegen Raphael Diaz zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung für Minnesota. Der Bündner lenkte in der 44. Minute ein Zuspiel von Mikael Grandlund ins Tor.

Für den 21-Jährigen war es der 6. Skorerpunkt der laufenden Saison. Die Canadiens schafften in der Folge zwar noch den Ausgleich, doch Jason Pominville sorgte 5 Minuten vor Spielende für die Entscheidung zugunsten des Heimteams.

Klatsche für Streit

Eine Kanterniederlage vor eigenem Publikum erlitten Mark Streit und die Philadelphia Flyers, die gegen Washington gleich 0:7 untergingen. «Viel schlimmer kann es nicht mehr kommen», meinte danach Flyers-Trainer Craig Berube. Die Capitals spielten vor allem im Mitteldrittel gross auf, als ihnen 5 Treffer gelangen.

Luca Sbisa feierte nach einer überstandener Bänderverletzung und 6 Wochen Zwangspause im Farmteam der Anaheim Ducks in der AHL ein erfolgreiches Comeback. Der Verteidiger siegte mit den Norfolk Admirals 3:0 gegen die Albany Devils.