Niederreiter weiter in Trefferlaune

In der NHL bleiben Nino Niederreiter und seine Minnesota Wild im Hoch. Beim 4:3-Heimerfolg nach Verlängerung gegen Winnipeg erzielte der Bündner nach 127 Sekunden im Powerplay das 1:0.

Quelle: nhl.com

Nur 2 Minuten nach Niederreiters Tor baute Zach Parise die Führung für Minnesota aus. Bis zur ersten Pause legte der linke Flügelstürmer sogar noch das 3:0 nach.

Doch damit war dem Heimteam der 3. Sieg in Serie noch immer nicht sicher. Denn die Jets glichen mit einem Effort im Schlussdrittel innert 5 Minuten das Skore aus. Nach 61 Sekunden in der Verlängerung war dank Marco Scandellas 4:3 ihr Widerstand aber endgültig gebrochen.

Niederreiter steht nach 17 Einsätzen in dieser Saison bereits bei 8 Treffern. 2013/14 erzielte er in der gesamten Regular Season in 81 Partien 14 Tore. Letzte Woche gelang dem 22-Jährigen gegen Buffalo ein Hattrick und damit ein Schweizer Novum.

Glänzender Einstand für Grosenick

Beim 2:0 auswärts über Carolina stand Verteidiger Mirco Müller für San Jose während 16:50 Minuten auf dem Eis und kam auf eine ausgeglichene Bilanz. Eine starke Empfehlung gab Troy Grosenick ab, der bei seinem NHL-Debüt 45 Schüsse parierte und einen Shutout feiern durfte.