Niederreiters Team legt vor

Für Minnesota sind die Playoffs in der NHL wunschgemäss angelaufen. Das Team von Nino Niederreiter feierte auswärts gegen den Qualifikationszweiten St. Louis einen 4:2-Sieg.

Video «Eishockey: NHL, Minnesota schlägt St. Louis mit Niederreiter» abspielen

Minnesota schlägt St. Louis

0:12 min, vom 17.4.2015

Im 8. Versuch konnte Minnesota zum ersten Mal eine Playoff-Serie erfolgreich eröffnen. Und die Wild haben zudem den Heimvorteil an sich gerissen.

Die St. Louis Blues sorgten zwar für eine spektakuläre Schlussphase, waren aber doch zu spät erwacht. Sie konterten die 3:1-Führung für Minnesota durch Mikael Granlund (59.) nur 14 Sekunden später mit dem Anschlusstreffer. Alexander Steen traf mittels Shorthander.

Wenig Arbeit im Tor

Doch die Gäste konnten nochmals prompt reagieren. 20 Sekunden vor dem Ende machte Jason Pominville mit dem 4:2 alles klar. Minnesota-Goalie Devan Dubnyk wurde bei seinem Playoff-Debüt kaum geprüft, in den ersten beiden Abschnitten musste er nur 11 Schüsse parieren. Der Bündner Nino Niederreiter blieb bei seinem 14. Playoff-Einsatz ohne Punkte.

Anaheim eröffnete sein Viertelfinal-Duell der Western Conference mit einem 4:2-Heimsieg gegen Winnipeg.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 17.04.15 06:33 Uhr