Zum Inhalt springen

NHL Nur eine Geldbusse für Timo Meier

Der Schweizer Stürmer Timo Meier ist nach seinem Ausraster im Spiel der San Jose Sharks gegen die Vancouver Canucks mit einer Geldstrafe davongekommen.

Legende: Video Timo Meier streckt Del Zotto nieder abspielen. Laufzeit 0:24 Minuten.
Vom 12.11.2017.

Der Schweizer erhielt kurz vor Spielende 5 Minuten und eine Spieldauer-Disziplinarstrafe. Grund war ein Revanche-Foul des Sharks-Stürmers gegen Michael Del Zotto. Meier, der zuvor von seinem Gegenspieler mehrfach bearbeitet worden war, brannten die Sicherungen durch.

Er rammte Del Zotto die Faust ins Gesicht. Auf den Video-Bildern ist nicht klar zu sehen, ob Meier auch das Ende des Stockes einsetzte. Eine Sperre erhielt Meier nun nicht, aber er wurde mit einer Geldbusse in Höhe von 2403,67 Dollar belegt.

Lob und Kritik für Meier

Im Vorfeld der Partie hatte Sharks-Coach Peter DeBoer den Schweizer noch gelobt: «Ich würde seine Arbeitseinstellung niemals kritisieren. Er gibt immer sein Bestes.»

Die Bilanz des 21-jährigen Erstrunden-Drafts von 2015 in dieser Saison ist noch steigerungsfähig: Er steht bei 1 Tor und 2 Assists aus 14 Spielen. Sharks-Beobachter Ronen Eidelman, Link öffnet in einem neuen Fenster fordert gar, dass Meier in die AHL zu Barracuda abgeschoben wird. Gegen Vancouver hatte Meier allerdings Pech: Er traf nur den Pfosten.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.