Ohrfeige für Diaz und die «Habs» im Derby

Rafael Diaz und die Montreal Canadiens haben im Prestige-Duell gegen die Toronto Maple Leafs eine 0:6-Schlappe einstecken müssen. Auch andere Schweizer NHL-Söldner gingen als Verlierer vom Eis.

Video «NHL: Highlights Montreal - Toronto» abspielen

NHL: Highlights Montreal - Toronto

0:33 min, vom 10.2.2013

Auf fremdem Eis fegten die Maple Leafs den Erzrivalen aus Montreal gleich mit 6:0 weg. In jedem Drittel fielen 2 Tore, insgesamt skorten 6 verschiedene Spieler für die Gäste aus Toronto. Für Montreal bedeutete die Klatsche die 2. Niederlage im 2. Derby der Saison. Es ist dies die höchste Niederlage der «Habs» gegen die Maple Leafs seit dem 2:9 im Dezember 1973.

4. Islanders-Niederlage in Folge

Deutlich knapper verlor Mark Streit mit den New York Islanders die Partie gegen Buffalo. 2 Mal schafften die «Isles» den Ausgleich, ehe Buffalos Alexander Sulzer die Sabres im Schlussdrittel zum 3:2-Sieg schoss. Die Islanders warten nun schon seit 4 Partien auf einen Erfolg.

Ducks siegen im Penaltyschiessen

Und auch Roman Josi musste als Verlierer vom Eis. Der Verteidiger unterlag mit den Nashville Predators bei den Minnesota Wild mit 1:2 nach Verlängerung. Dafür heimsten die Anaheim Ducks mit Verteidiger Luca Sbisa einen Sieg nach Penaltyschiessen ein. Die Kalifornier, bei denen Goalie Jonas Hiller verletzt fehlte, setzten sich mit 6:5 gegen die St. Louis Blues durch. Ebenfalls verletzt fehlte Sven Bärtschi bei den Calgary Flames (1:5 gegen Vancouver).

Resultate