Zum Inhalt springen

Pittsburgh mit Kantersieg Crosby-Hattrick bei der klaren Ansage

Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh überrollt zum Playoff-Auftakt Philadelphia mit 7:0. Minnesota steht am Ende mit leeren Händen da.

Legende: Video Hattrick: Crosby spielt sich in einen Rausch abspielen. Laufzeit 1:08 Minuten.
Vom 12.04.2018.

Pittsburgh lancierte die Playoffs mit einer veritablen Machtdemonstration. Bryan Rust, Carl Hagelin und Jewgeni Malkin brachten den Titelverteidiger zu Hause gegen Philadelphia bereits im Startdrittel mit 3:0 in Führung. Ein lupenreiner Hattrick Sidney Crosbys veredelte den überzeugenden Auftritt.

Aller guten Dinge sind drei hiess es beim 7:0 auch für den erst 23-jährigen Matt Murray. Der Penguins-Keeper zeigte 24 Paraden und blieb in seinem 3. Playoff-Spiel in Folge ohne Gegentreffer.

Fehlstart für Nino Niederreiter

Der 1. Playoff-Abend auf NHL-Eis brachte auch zwei siegreiche Premieren:

  • In der Geschichte der Organisation der Winnipeg Jets bedeutete das hart umkämpfte 3:2 gegen die Gäste aus Minnesota der erste Playoff-Erfolg. Der 3. Abschnitt war intensiv, erst drehten die Wild innert 2:12 Minuten ein 0:1 in ein 2:1. 53 Sekunden später konterte Patrik Laine mit dem Ausgleich (45.). Mit einem satten Direktschuss gut 7 Minuten vor dem Ende besiegelte Verteidiger Joe Morrow die Startniederlage für Nino Niederreiters Team.
  • Auch die neu gegründete Franchise aus der Glücksstadt Las Vegas feierte ihren 1. Sieg in der heissen Saison-Phase. Beim 1:0 über Los Angeles fehlte den Golden Knights weiterhin Luca Sbisa. Der Zuger befindet sich nach einer Handgelenkverletzung im Aufbautraining.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 12.04.2018 07:05 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Manuel Peisker (SteelCity)
    Erst Spiel 1 aber trotzdem die eine oder andere wichtige Erkenntnis. Keeper Murray scheint in Form zu sein, was in den Playoffs oft die guten Teams von den Top-Teams unterscheidet. 87 bereits First Star of the Game und der Russe mit einer Bankhand die von der Härte in der Beer-League als Wristshot durchgehen würde... Ovechkin wird sich auch diese Post-Season warm anziehen müssen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Fehlstart würde ich das nicht nennen. Immerhin haben sie das zweitbeste Team der regular season in deren Halle an den Rand einer Niederlage gebracht. Sie konnten im 3. sogar kurz die Führung übernehmen, bis Laine dann einen vom Stock geschleudert hat. Unglaublich diese Biegung im Stock. Da hatte selbst Dubnyk keine Chance mehr. Der Auftritt macht mir Hoffnung. Der Sieg für die Jets war aber sicher verdient, die hatten auch doppelt so viele Sogs. El Nino wieder in den Top6 , mit 7 Hits und 1 Sog.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen