Zum Inhalt springen

Playoffs in der NHL Matthews mit Toronto vor dem Out

Der Ex-ZSC-Spieler kommt im Conference-Viertelfinal gegen Boston nicht auf Touren. Den Bruins gelingt das Break zum 3:1.

Legende: Video No-Look-Pass von Pastrnak führt zum 2:1 abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
Vom 20.04.2018.

Genau in der entscheidenden Phase der Saison läuft es bei Auston Matthews nicht mehr. In 4 Spielen des Conference-Viertelfinals gegen die Boston Bruins gelang dem Nummer-1-Draft von 2016 nur ein Treffer. In der Regular Season hatte der 20-Jährige noch 63 Skorerpunkte realisiert.

Bruins mit 3 Matchpucks

In Spiel 4 gegen Boston konnte Toronto zuhause einen frühen Rückstand dank Tomas Plekanec zwar noch ausgleichen. Brad Marchand (37.) und Jake DeBrusk (45.) schossen die Bruins dann aber zum 3:1-Erfolg. In der Serie führt Boston ebenfalls mit 3:1 und kann am Samstag zuhause alles klar machen.

Wieder auf Kurs ist Washington. Die Capitals setzten sich bei den Columbus Blue Jackets mit 4:1 durch und glichen in der Serie zum 2:2 aus.

Predators mit 1. Matchpuck

In der Nacht auf Samstag winkt Nashville mit den Schweizern Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber die Chance, mit einem Heimsieg gegen Sven Andrighettos Colorado die Serie mit 4:1 zu gewinnen. Nino Niederreiter liegt mit Minnesota gegen Winnipeg 1:3 zurück und braucht zwingend einen Sieg.