Zum Inhalt springen

NHL Price patzt, Niederreiter netzt ein

Der zuletzt verletzte Nino Niederreiter hat in der NHL sein erstes Saisontor bejubeln dürfen. Den anderen Schweizern war in der Nacht auf Freitag weniger Glück beschieden.

Legende: Video Niederreiter trifft, Price patzt: Die ersten 3 Tore der Wild abspielen. Laufzeit 0:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.11.2017.
  • In seinem 5. Spiel netzt Nino Niederreiter erstmals in dieser Saison ein.
  • Sven Andrighetto gewinnt mit Colorado, bleibt indes ohne Skorerpunkt und kommt auf eine Minus-2-Bilanz.
  • Nach starkem Saisonauftakt gehen Luca Sbisa und Las Vegas zum 3. Mal in Serie als Verlierer vom Eis.

Diskussionsloser Sieg für die Wild: Minnesota setzte sich zuhause gegen Montreal mit 6:3 durch. Bereits nach dem ersten Drittel lagen die US-Amerikaner mit 3:0 in Front. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Nino Niederreiter erstmals in dieser Saison unter die Torschützen eingereiht: Der Churer lenkte in der 5. Minute einen Schuss von Matt Dumba zum 2:0 ab – exakt 10 Sekunden nach Minnesotas Führungstreffer.

Niederreiter, der im Oktober verletzungsbedingt 6 Partien verpasst hatte, kam so im 5. Saisonspiel zum 2. Skorerpunkt. Unter äussert gütiger Mithilfe von Montreal-Keeper Carey Price: Der beste Torwart der Olympischen Spiele 2014 sah sich mit einer schwachen Fangquote von knapp 81 Prozent konfrontiert. Bei den ersten 3 Gegentoren gab er jeweils keine gute Figur ab (siehe Video oben).

Niederlagen für Malgin und Sbisa

Die anderen Schweizer traten weniger auffällig in Erscheinung. Sven Andrighetto siegte mit Colorado zuhause 5:3 gegen Carolina, wobei der Zürcher das Spiel nach knapp 12 Minuten Einsatzzeit mit einer Minus-2-Bilanz beendete. Avalanche-Keeper Semyon Varlamov glänzte mit 57 (!) Saves.

Denis Malgin mit Florida (3:7 gegen Columbus) und Luca Sbisa mit den Vegas Golden Knights (1:2 in Boston) gingen als Verlierer vom Eis. Die Golden Knights, mit 8 Siegen aus 9 Partien in die Saison gestartet, kassierten die 3. Niederlage de suite.

...«and he scooooores!»

Das Offensivspektakel in der besten Hockeyliga der Welt hält derweil an. In der Nacht auf Freitag fielen in 7 von 12 Partien mindestens 7 Treffer.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 3.11.2017, 7:31 Uhr