Zum Inhalt springen

NHL Sbisas Golden Knights finden zum Siegen zurück

In der Nacht auf Montag gibt es für zwei Schweizer in der NHL konträre Erlebnisse: Freud bei Luca Sbisa, Leid bei Sven Andrighetto.

Legende: Video Smith schiesst die Knights ins Glück abspielen. Laufzeit 0:49 Minuten.
Vom 04.12.2017.

Die Golden Knights haben in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie setzte sich die Franchise aus Las Vegas mit 3:2 n.V. gegen Arizona durch.

Matchwinner Smith

Nachdem das Team aus Nevada in der regulären Spielzeit zweimal einen Vorsprung aus der Hand gegeben hatte, erzielte Reilly Smith nach 3:51 Minuten der Verlängerung das Siegtor für die Golden Knights. Für Luca Sbisa war es im dritten Spiel nach der Rückkehr von einer Unterkörperverletzung der erste Sieg. Er stand 22 Minuten auf dem Eis und liess sich eine Plus-1-Bilanz notieren.

Mit dem Sieg gegen die Coyotes, dem zweitschlechtesten Team der ganzen Liga, festigte Las Vegas den zweiten Platz in der Pacific Conferenc hinter Los Angeles. Die Kings gewannen bei Chicago mit 3:1.

Andrighettos lange Durststrecke

Einen schwarzen Abend erlebte Sven Andrighetto mit Colorado. Zuhause unterlagen die Avalanche den Dallas Stars mit 2:7. In gut 12 Minuten Eiszeit kam der Zürcher, der zum 8. Mal in Serie ohne Skorerpunkt blieb, auf eine Minus-3-Bilanz.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Chris H. (ChrisBE)
    Danke Franz! @ SRF: Bringt doch bitte bitte bitte bitte wieder eure TOI etc. Tabelle zu den NHL-Schweizern die im Einsatz waren. Die war genial!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Nach 28. Min. und dem 9. Schuss aufs Tor liegt man bereits 1:4 hinten. Krasse Fehlpässe im Aufbau, ungenügende Defensiv Arbeit und Bernier sah auch nicht immer gut aus. Danach war auch Feierabend für ihn. Da war eigentlich eh schon game over. Obwohl man gar nicht schlechter war als DAL. Aber eben es zählen halt nur die Tore. Ein Deja Vu der unangenehmen Sorte. Sven A. mit Kerfoot und Jost in der 2. Linie auch nicht besser oder schlechter als der Rest der Truppe.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen