Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Schützenfest in San Jose

Die St. Louis Blues gleichen die Playoff-Halbfinal-Serie gegen die San Jose Sharks mit einem 6:3-Auswärtssieg wieder aus.

Nach einer halben Stunde war der 4. Halbfinal so gut wie entschieden: St. Louis führte in San Jose bereits mit 4:0. Ein Doppelschlag von Kyle Brodziak im Mitteldrittel brach dem Heimteam das Genick. Besonders Brodziaks 1. Treffer in Unterzahl zur 3:0-Führung (siehe Video) brachte das Momentum endgültig auf die Seite der Gäste.

Hitchcock: «Mehr Leidenschaft»

Blues-Trainer Ken Hitchcock setzte nach 2 Niederlagen ohne Torerfolg in Serie auf Ersatz-Goalie Jake Allen. Der 25-jährige Kanadier überzeugte mit 31 Paraden und «gab dem Team genau, was es brauchte», erklärte Hitchcock. «Wir hatten einen Kämpfer in der Kiste. So spielten wir mit mehr Leidenschaft vor ihm.»

Mit dem Sieg haben die Blues die Serie zum 2:2 ausgeglichen und haben am Montag vor heimischem Publikum die Möglichkeit nachzudoppeln.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber, Zürich
    Wenn man 2 PPG's wegen völlig unnötigen Strafen kassiert, und dann noch einen Shorthander, nach einem unglaublichen, weil so seltenen Fehlpass von THORNTON, geht das Momentum natürlich immer wieder verloren.Einzige Good News für die Sharks aus diesem Spiel: Im 3. Drittel eine starke Reaktion gezeigt, und dieses trotz des unglücklichen Empty Netters noch 3:2 gewonnen.Der Goalie Wechsel von Elliott zu Allen, der wirklich stark spielte, hat sich für St. Louis voll ausbezahlt. Ganz spannende Serien
    Ablehnen den Kommentar ablehnen