Zum Inhalt springen

NHL Skorerpunkt, Monstercheck und Derbysieg für Hischier

Nico Hischier ist zu seinem 2. NHL-Skorerpunkt gekommen. Der Walliser steuerte einen Assist zum 3:2-Sieg der New Jersey Devils bei den New York Rangers bei.

Legende: Video Bei diesem Tor leistete Nico Hischier den 2. Assist abspielen. Laufzeit 0:13 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.10.2017.

Zugegeben: Zum Treffer zum 3:1 im Powerplay trug Nico Hischier nicht mehr allzu viel bei. Die Hauptvorarbeit leistete Will Butcher, der mit einem magistralen Pass Drew Stafford bediente. Dieser liess Rangers-Keeper Ondrej Pavelec gekonnt aussteigen und netzte backhand ein (41.). Dennoch war es der 2. Skorerpunkt für Hischier im 5. Saisonspiel.

Aufgefallen war Hischier zuvor, als er auf dem offenen Eis in einen harten Ellbogen-Check des Ex-Davoser Rick Nash gelaufen war.

Legende: Video Nico Hischier läuft in einen Monstercheck von Rick Nash abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.10.2017.

Ebenfalls einen Assist konnte sich Sven Bärtschi bei der 2:5-Heimniederlage von Vancouver gegen Calgary gutschreiben lassen. Die weiteren Schweizer blieben ohne Skorerpunkte:

  • Timo Meier verliert mit San Jose zuhause 1:3 gegen die New York Islanders
  • Sven Andrighetto verliert mit Colorado in Dallas mit 1:3
  • Christoph Bertschy (nach dem Spiel zurück in die AHL geschickt) verliert mit Minnesota (ohne Nino Niederreiter) gegen Columbus 4:5
  • Kevin Fiala unterliegt mit Nashville (ohne Roman Josi und Yannick Weber) in Chicago mit 1:2

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Die AHL Linie mit Bertschy (pronounced Burr-chee gemäss NHL):-), Mitchell und Ferraro haben ja ein Tor geschossen, mit gesamt bloss je rund 5 min. Toi. Nach ihrer letzten shift in der 45. lag Minnie noch vorne. Wieso jetzt alle drei direkt wieder zurückgeschoben werden weiss nur Fletcher. Meier hätte gegen Ende noch um ein Haar den Ausgleich erzielt. Keine Ahnung wie Greiss und/oder der Verteidiger diesem Puck den Weg ins Tor verwehrt hat. Meier fehlt einfach oft das nötige Glück im Abschluss.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Henrik Sedin heute mit einem klassischen Hattrick im 3. Leider bei den 2 Minuten Strafen. Hilft natürlich auch nicht um einen 2 Tore Rückstand noch aufzuholen. Hinten ist man immer noch sehr anfällig. Mit Del Zotto anstatt Sbisa wird man defensiv kaum stabiler werden. Mich überzeugt auch Markstrom als Nr. 1 nicht 100%. Lichtblick für mich immer wieder die Horvat, Bärtschi Linie, in den letzten 2 Sp. mit Boeser. Die beiden werden sicher wieder genug Punkte sammeln. Gebt denen mehr PP Zeit, Bitte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen