Starker Auftritt von Jonas Hiller

Anaheim-Goalie Jonas Hiller ist beim 3:1-Sieg in Edmonton zum besten Akteur des Spiels gekürt worden. Damit verpassen die Oilers die Playoffs ebenso wie die Calgary Flames, bei denen Sven Bärtschi einen Skorerpunkt sammelte.

Jonas Hiller kam auf die Traumquote von über 96 Prozent.

Bildlegende: Glänzend aufgelegt Jonas Hiller kam auf die Traumquote von über 96 Prozent. Reuters

Anaheim-Keeper Jonas Hiller wurde beim Gastspiel in Edmonton nach nur gerade einer Minute das erste Mal von Taylor Hall bezwungen. Danach hielt der Appenzeller aber dicht, zeigte 27 Paraden und kam auf eine Quote von über 96 Prozent. Damit wurde er zum ersten Mal in dieser Saison zum besten Akteur der Partie gekürt.

Oilers verpassen Playoffs

Die Kalifornier schafften die Wende dank Toren von Cam Fowler 2 Sekunden vor Ablauf des 1. Drittels, Kyle Palmieri (40.) und Corey Perry (49.). «Nach dem, was zuletzt geschehen war, ist ein Sieg grossartig», sagte Hiller in Anspielung auf die 4 Niederlagen zuvor.

Den Ducks fehlt noch 1 Sieg zum Titel in der Pacific Division, für die Playoffs sind sie bereits qualifiziert. Dagegen verpassen die Oilers mit Headcoach Ralph Krueger die Playoffs zum 7. Mal in Folge.

Assist von Bärtschi

Ebenfalls nicht in den Playoffs vertreten ist Calgary. Die Flames, bei denen Sven Bärtschi einen Assist verzeichnete, können trotz eines 4:1-Siegs bei den Minnesota Wild nicht um den Stanley Cup mitspielen.

Resultate