Streit mit 2 Assists vor Playoff-Start

Mark Streit hat im letzten Spiel der Regular Season mit Philadelphia gegen Carolina 5:6 im Shootout verloren. Der Berner steuerte aber zwei Assists bei und befindet sich vor den in der Nacht auf Donnerstag beginnenden Playoffs in starker Form.

Mark Streit

Bildlegende: In Topform Mark Streit beendet die Regular Season mit 44 Skorerpunkten. Keystone

Streit verlor mit Philadelphia zwar 5:6 nach Penaltyschiessen gegen Carolina, gab aber die Pässe zum 1:2 und 5:5-Ausgleich 10 Sekunden vor Schluss. Der 36-Jährige beendet die Regular Season (82 Spiele) damit mit 10 Toren und 34 Assists.

Yannick Weber und Roman Josi, deren Teams es nicht in die Playoffs schafften, konnten sich gar als Torschützen feiern lassen. Weber erzielte beim 5:1-Sieg von Vancouver gegen Calgary das 5:1, Roman Josi liess sich beim 7:3-Erfolg von Nashville gegen Playoff-Teilnehmer Minnesota (mit Nino Niederreiter) ein Tor und einen Assist gutschreiben. Ebenfalls ein Assist gelang Damien Brunner beim 3:2-Erfolg von New Jersey über Boston.

Hiller und Berra nur Ersatz

Beim Duell zwischen Anaheim und Colorado (3:2 n.V.) kam es nicht zu einem Schweizer Torhüter-Duell. Sowohl Anaheims Jonas Hiller als auch Colorados Reto Berra wurden nicht eingesetzt.

Playoff-Paarungen in der NHL

Western ConferenceEastern Conference
Colorado Avalanche - Minnesota WildBoston Bruins - Detroit Red Wings
St. Louis Blues - Chicago BlackhawksTampa Bay Lightning - Montreal Canadiens
Anaheim Ducks - Dallas StarsPittsburgh Penguins - Columbus Blue Jackets
San Jose Sharks - Los Angeles KingsNew York Rangers - Philadelphia Flyers

Resultate