Streit trifft erstmals für Philadelphia

Bei der 2:4-Niederlage von Philadelphia in Tampa Bay hat Mark Streit seinen ersten Saisontreffer erzielt. Ebenfalls zu Skorerpunkten kamen Roman Josi (Nashville) und Nino Niederreiter (Minnesota).

Mark Streit erzielte für Philadelphia 73 Sekunden vor Schluss mittels Slapshot von der blauen Linie den zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer. Für den Schweizer Verteidiger war es das erste Tor für seinen neuen Arbeitgeber.

Streit hatte zudem bereits die Vorarbeit zum 1:3 durch Vincent Lecavalier geleistet (59.). Die Aufholjagd der Flyers kam jedoch zu spät, denn nur wenig später stellte Tampa Bays Tyler Johnson mit einem Schuss ins leere Tor den Sieg für das Heimteam sicher.

Brunner erneut überzählig

Nino Niederreiter bereitete bei der 1:3-Heimniederlage von Minnesota gegen Phoenix den einzigen Treffer seines Teams durch Dany Heatley mit einem Schuss vor. Roman Josi steuerte zum 4:0-Auswärtserfolg der Nashville Predators gegen Columbus einen Assist zum 2:0 bei.

Während Raphael Diaz mit Montreal zu einem 3:1-Sieg bei Buffalo kam, verloren Reto Berra und Sven Bärtschi mit Calgary gegen Chicago mit 2:3. Damien Brunner war bei New Jersey überzählig.

Resultate