Streit trifft und siegt

Die Philadelphia Flyers haben gegen Columbus den ersten Sieg nach zuletzt vier Niederlagen gefeiert. Mark Streit liess sich beim 4:2-Heimerfolg seinen 4. Saisontreffer gutschreiben. Auch Roman Josi, Sven Bärtschi und mit Abstrichen Reto Berra waren siegreich.

Mark Streit jubelt vor den tosenden Philadelphia Fanrängen.

Bildlegende: Jubel vor heimischer Kulisse Mark Streit trifft zuhause gegen die Columbus Blue Jackets. Keystone/Archiv

Im 1. Drittel verwertete Mark Streit einen Abpraller zum 2:1 und führte Philadelphia so auf die Siegerstrasse. Der Berner hat bereits 13 Skorerpunkte gesammelt und ist damit der produktivste Verteidiger seiner Mannschaft.

Floridas Aufholjagd gegen Nashville

Nashville mit Roman Josi gab bei Florida in letzter Minute einen sicheren Vorsprung aus der Hand. Die Panthers erzielten in der 60. Minute ohne Torhüter innerhalb von nur 12 Sekunden 2 Treffer zum 2:2-Ausgleich. Erst im Penalty-Schiessen sicherte sich Nashville doch noch den Sieg.

Berra ausgewechselt

Trotz 4:3-Heimsieg gegen Carolina durfte Reto Berra nicht zufrieden sein. Der Colorado-Goalie wurde bereits nach 17 Minuten ausgewechselt, nachdem er nur 7 von 10 Schüsse parieren konnte.

Im Duell zwischen Calgary und New Jersey (5:4 n. P.) stand einzig Sven Bärtschi auf dem Eis. Jonas Hiller, Rafael Diaz und Damien Brunner kamen nicht zum Einsatz.

Resultate