Zum Inhalt springen

Tor und Assist in Las Vegas Hischier mit Glück und Können bei Kantersieg

Auch dank zwei Skorerpunkten von Nico Hischier feiert New Jersey einen wichtigen 8:3-Sieg in Las Vegas.

Legende: Video Hischiers Tor und Assist gegen Las Vegas abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.03.2018.

Bei seinem Treffer zum 2:0 durfte sich Nico Hischier bei Gegenspieler Tomas Tatar bedanken. Der Tscheche lenkte einen Pass des Schweizer Nummer-1-Drafts unhaltbar ab.

Bei seinem Assist zum 6:2 stellte Hischier dann aber seine ganze Klasse unter Beweis. Obwohl er selber aus kürzester Distanz hätte abschliessen können, entschied er sich für einen Querpass auf Michael Grabner. Der Österreicher bekundete in der Folge keine Mühe, die Scheibe im Tor unterzubringen.

New Jersey liegt dank dem 8:3-Sieg nun auf dem ersten Wildcard-Platz für die Playoffs. Der Vorsprung auf die direkt unter dem Strich klassierten Florida Panthers, die allerdings drei Partien weniger ausgetragen haben, beträgt 5 Punkte. Die Devils haben letztmals 2012 die Playoffs erreicht.

San Jose mit Kämpferherz

Die San Jose Sharks setzten sich trotz dreimaligem Rückstand mit 4:3 n.V. bei den Edmonton Oilers durch. Das entscheidende Tor schoss in der 63. Minute Tomas Hertl, der schon zum 1:1 (9.) getroffen hatte. Timo Meier dagegen verliess das Spiel ohne Skorerpunkt und mit einer Minus-2-Bilanz.

Einwegvertrag für Kukan bei Columbus

Dean Kukan bleibt bei den Columbus Blue Jackets. Der 24-jährige Verteidiger erhält einen neuen Vertrag über zwei Jahre. Der derzeit verletzte Verteidiger gehört seit 2015 der Organisation der Jackets an. Mehrheitlich spielte er allerdings in der AHL für die Lake Erie Monsters respektive die Cleveland Monsters. In der laufenden Saison kam er zehnmal in der NHL zum Einsatz (total 18 Mal) und verbuchte vier Assists. Nun stattet ihn die Franchise aus dem Bundesstaat Ohio mit einem Einwegvertrag aus, das heisst, dass er bei einer Degradierung in die AHL den gleichen Lohn wie in der NHL erhält. Dieser beträgt im ersten Jahr 700'000 Dollar, im zweiten 750'000.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    Sehr beeindruckend der junge Herr! Auch wenn er in der Torschützen- Statistik (noch) nicht mit seinen zwei Vorgängern, Matthews und Mac David, mithalten kann: Es macht unglaublichen Spass ihm zuzusehen. Wie er das hingekriegt hat, so abgeklärt zu sein in diesem Alter und eine so starke Technik zu entwickeln, bleibt wohl sein Geheimnis. Ich habe Hochachtung vor seinen Leistungen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Wendy E. Mueller (Wendy E.)
      Ist doch egal ob er mit seinen Vorgängern mithalten kann oder nicht. Bei Toronto und Edmonton gibt es eben nicht viele verschiedene skorer aber bei den Devils eben schon. Immerhin ist Hischier besser als Nolan Patrick und bei ihm wurde ja gesagt er sei viel talentierter und NHL ready.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Nun, bei Edmonton trifft dies zu, dort hält Mac David den Laden sozusagen am laufen, die sind aber auch nicht in Form. Bei Toronto stimmt dies jedoch nicht, mit Nylander und Marner sind dort zwei andere Junge sehr aktiv, wie auch die Erfahrenen van Riemsdyk, Kadri oder die Neuverpflichtung Marleau. Ausserdem ist Matthews aktuell verletzt. Aber Hischier hat auch eine andere Rolle, sein grosses Vorbild ist Datsyuk, einer der besten 2-Weg-Center der Geschichte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Wendy E. Mueller (Wendy E.)
      Die waren teilweise noch nicht da oder waren noch keine regelmässige Skorer als Matthews die erste Saison gespielt hatte also trifft dies zu.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Was?! Nylander und Marner sind im gleichen Jahr wie Matthews gedraftet worden. Die Drei und der Coach sind die Hauptverantwortlichen weshalb Toronto wieder regelmässig gewinnt. Kadri und van Riemsdyk ihrerseits sind seit Jahren verlässliche Skorer.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Die Devils brauchen die Punkte auch dringender. Wenn man die Sog und Blocks aufrechnet steht es 68:37 für Vegas. Bezeichnend für dieses Spiel war das "Eigentor" von Tatar, der übrigens Slowake ist. Sieht man doch selten dass ein Spieler aus so grosser Distanz den eigenen Goalie düpiert. Bei den Sharks ist das normal das sie Spiele noch drehen. Sicher nicht das beste Spiel von Meier. Um seine Bilanz zu relativieren die Stats von Lucic 6 Mill. und Draisaitl 8.5 Mill. -2 resp. -3 und auch 0 Pkt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen