Zum Inhalt springen

NHL Überragender Berra lässt Colorado weiter träumen

Reto Berra hat mit einer starken Leistung dafür gesorgt, dass Colorado weiterhin von den Playoffs träumen darf. Die Avalanche siegten auswärts bei den Anaheim Ducks mit 4:2.

Eishockey-Goalie stoppt Gegner.
Legende: Fast kein Durchkommen Reto Berra spielte beim Auswärtssieg in Anaheim gross auf. Keystone

Bärtschi zurück in der NHL

Sven Bärtschi könnte erstmals seit seinem Transfer von Calgary zu Vancouver wieder in der NHL spielen. Der Flügel wurde von den Canucks aus der AHL zurückgeholt.

Reto Berra avancierte beim 4:2-Sieg von Colorado über Anaheim mit 35 teils spektakulären Paraden zum Matchwinner für die Avalanche und wurde im Anschluss zum drittbesten Akteur der Partie gewählt.

Grosses Lob vom Coach

«Er spielt sehr gut in letzter Zeit», lobte Coach Patrick Roy, der Berra zum zweiten Mal in Folge von Anfang an ins Tor gestellt hatte. «Genau darum haben wir ihn geholt. Sein Wechsel beginnt sich für uns auszuzahlen.»

Beide Gegentore kassierte Berra im ersten Drittel. Kurz vor dem 1:2 durch den Schweden Rickard Rakell (18.) verlor er für einen Moment die Orientierung.

Playoffs noch immer in weiter Ferne

Mit einer Niederlage nach regulärer Spielzeit hätte sich Colorado aus dem Kampf um den zweiten und letzten Wildcard-Platz für die Playoffs in der Western Conference verabschiedet. Praktisch unlösbar bleibt die Aufgabe gleichwohl: 4 Spieltage vor Schluss beträgt der Rückstand auf die L.A. Kings 6 Punkte.

Berras Orientierungslosigkeit beim 1:2

Quelle: nhl.com

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger, Bern
    Träumen von... ist sehr nobel ausgedrückt. Der "Licht aus Effekt" kommt tendenziell schon im nächsten Match.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hockeyfan, Winterthur
      ... Leider so geschehen:) Aber Berra stand nicht im Tor, Warlamovs Abwehrquote war mit unter 90% nicht gerade berauschend. Trotz dem Verpassen der Playoffs geht die Saison für Berra glimpflich aus, nach dem er sogar kurzfristig die Nummer 2 an den stark aufspielenden Picard verlor. Jetzt ist er aber wieder näher an Warlamov dran. Hoffe er kommt zur WM und kann sich dort mit guten Leistungen Bestätigung holen für nächste Saison.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen