Zum Inhalt springen

Vor den NHL-Viertelfinals Duell der Superstars und der Makellosen

Vor dem Start der NHL-Playoffs-Viertelfinals (Conference-Halbfinals) liefern wir die wichtigsten Infos zu den Affichen.

Winnipegs Mark Scheifele (l.) und Nashvilles Roman Josi.
Legende: Wer behält die Oberhand? Winnipegs Mark Scheifele (l.) und Nashvilles Roman Josi. Keystone

Nashville Predators vs. Winnipeg Jets

  • Schweizer: Roman Josi, Yannick Weber (zuletzt verletzt), Kevin Fiala (alle Nashville)
  • Statistik: 3:2 in den Saisonduellen, keine bisherige Playoff-Begegnung
  • Gut zu wissen: In den 5 Direktduellen der Regular Season fielen im Schnitt etwas mehr als 8 Tore: Die Fans dürfen sich auf ein Offensivspektakel freuen. Dabei gehören die beiden Stammkeeper eigentlich zu den besten ihrer Zunft. Sowohl Pekka Rinne (Nashville) als auch Connor Hellebuyck (Winnipeg) sind für die Vezina Trophy (bester Torhüter der Saison) nominiert.

Vegas Golden Knights vs. San Jose Sharks

  • Schweizer: Luca Sbisa (Vegas, zuletzt verletzt) und Timo Meier (San Jose)
  • Statistik: 3:1 in den Saisonduellen, keine bisherige Playoff-Begegnung
  • Gut zu wissen: Erst zum 8. Mal in der Geschichte der NHL treffen in der 2. Runde 2 Teams aufeinander, die ihre Gegner in der 1. Runde glatt mit 4:0 Siegen eliminiert hatten. Für den Gewinner dieses Duells ist das ein gutes Omen: In 6 von 8 Fällen holte der Sieger danach auch den Stanley Cup. Ebenfalls bemerkenswert: Die beiden Torhüter Marc-Andre Fleury (Las Vegas) und Martin Jones (San Jose) kassierten zusammen in der 1. Runde nur 7(!) Tore.

Washington Capitals vs. Pittsburgh Penguins

  • Schweizer: keine
  • Statistik: 3:1 in den Saisonduellen, 1:9 in den bisherigen Playoff-Begegnungen
  • Gut zu wissen: Noch immer wartet Washington auf den 1. Stanley-Cup-Titel in der Klubgeschichte. Und wieder einmal droht Pittsburgh der Spielverderber zu werden. Nur 1 von 10 Playoff-Serien konnten die «Caps» gegen die «Pens» gewinnen (1994). Einmal mehr werden alle Augen auf das Duell der beiden Superstars Alexander Owetschkin (Washington) und Sidney Crosby (Pittsburgh) gerichtet sein. Mit bisher 5 (Owetschkin) bzw. 6 (Crosby) Toren belegen die beiden in der Playoff-Torschützenliste schon einmal die Plätze 3 und 1.
Alexander Owetschkin (links) und Sidney Crosby beim Handshake
Legende: Man kennt sich Die beiden Topstars Alexander Owetschkin (links) und Sidney Crosby. Reuters

Tampa Bay Lightning vs. Boston Bruins

  • Schweizer: keine
  • Statistik: 1:3 in den Saisonduellen, 0:1 in den bisherigen Playoff-Begegnungen.
  • Gut zu wissen: In der Regular Season trennten die beiden Teams nach 82 Spielen nur 1 Punkt. Tampa Bay und Boston waren nicht nur die dominierenden Teams in der Atlantic Division, sondern in der gesamten Eastern Conference. Im Fokus steht das Duell zwischen den beiden Osteuropäern Nikita Kutscherow (Tampa Bay) und David Pastrnak (Boston). Gemeinsam skorten sie in der abgelaufenen Saison 180 Mal. Auch in den Playoffs sind sie heiss. Sowohl der 24-jährige Russe Kutscherow als auch der drei Jahre jüngere Tscheche Pastrnak haben bereits 5 Treffer auf dem Konto.
Legende: Video Boston löst das letzte Viertelfinal-Ticket abspielen. Laufzeit 0:45 Minuten.
Vom 26.04.2018.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 23.04.2018, 07:00 Uhr