Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Zieht es Matthews nach Toronto?

Die Toronto Maple Leafs haben die Lotterie um den diesjährigen NHL-Draft gewonnen. Ex-ZSC-Spieler Auston Matthews dürfte deshalb bald zum kanadischen Traditionsklub stossen.

Auston Matthews im ZSC-Dress blickt gen Himmel.
Legende: «Wunderkind» Das Lob für Auston Matthews kennt fast keine Grenzen. EQ Images

Brendan Shanahan liess sich nicht in die Karten blicken: «Es ist ein Mannschafts-Sport, es geht nicht um einen Spieler», liess der Maple-Leafs-Präsident verlauten. Doch genau um diesen einen Spieler wird sich beim NHL-Draft am 24. Juni alles drehen. Dann nämlich, wenn Toronto als Gewinner der komplizierten Draft-Lotterie als erste Mannschaft einen potenziellen zukünftigen NHL-Star ziehen darf.

Er hat sein ganzes Leben in einer Führungsrolle gespielt.
Autor: Brendan Shanahanüber Auston Matthews

Die Experten sind sich einig: Auston Matthews wird an erster Stelle gezogen. Das Lob für den Amerikaner, der letzte Saison in Diensten der ZSC-Lions stand, kennt fast keine Grenzen. «Er ist offensichtlich ein Spieler, der sein ganzes Leben in einer Führungsrolle gespielt hat», anerkennt auch Shanahan die Qualitäten des 18-Jährigen.

Zwei Finnen drängen sich auf

Hinter Matthews gelten zwei Finnen als die vielversprechendsten Kandidaten. Patrik Laine (Tappara) und Jesse Puljujarvi (Karpat) machten in der finnischen Liiga und an der Junioren-WM mit ihren Skorerpunkten auf sich aufmerksam.

Reihenfolge Draft (Top 10)

1.
Toronto Maple Leafs
2.Winnipeg Jets
3.Columbus Blue Jackets
4.Edmonton Oilers
5.Vancouver Canucks
6.Calgary Flames
7.Arizona Coyotes
8.Buffalo Sabres
9.Montreal Canadiens
10.Colorado Avalanche

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Joel, Thurgau
    Versagt? Wegen den zwei Assists, welche ihm Laine gegenüber fehlen? Machen wir uns nichts vor. 7 Goals und 4 Assists in 7 Spielen sind für einen Zweiwegcenter eine starke Bilanz. Ich möchte noch drauf hinweisen, dass der Titel misleading ist. Ausser einen Toronto-Native zieht es wohl niemanden zu dieser Witzfranchise. Sollte Matthews an 1 gehen, wird er wohl oder übel gehen müssen, aber ziehen tut es ihn zu den Yotes. Seit Kindestagen Yotesfan. Wegen ihnen hat er mit Eishockey begonnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von F.K., Zürich
    Laine hat stark aufgeholt und im Ggs. zu Matthews an der U20 WM nicht "versagt". Auch in den Playoffs sollen seine Leistungen besser gewesen sein als die von Auston. Klar, es ist ein Mannschaftssport aber Laine hat das grössere Potential meiner Meinung nach, wobei Matthews mit Garantie ein 70-80 PPG Spieler wird - spannend zu sehen wie die Leafs das "lösen"!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von nhl, Winti
      ..obwohl 70 -80 points per game nicht so schlecht sind
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber, Zürich
      Lassen wir doch die Verantwortlichen von Toronto entscheiden wen sie auswählen wollen. Und jetzt kommt ja noch die richtige WM wo man zeigen kann was man drauf hat. Und wegen einem Spieler wird aus einem schlechten Team nicht einfach ein Top Team. Ich würde mich freuen wenn er zu Toronto könnte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen