2 Spielsperren für Zugs Sutter

Der EV Zug muss im Playoff-Viertelfinal gegen Lugano 2 Spiele ohne Fabian Sutter auskommen. Der Stürmer wurde wegen eines Checks gegen den Kopf von Luganos Pierrick Pivron im 1. Playoff-Duell vom Einzelrichter gesperrt.

Fabian Sutter darf für den EVZ 2 Spiele nicht auflaufen.

Bildlegende: Gesperrt Fabian Sutter darf für den EVZ 2 Spiele nicht auflaufen. EQ

Der stellvertretende Einzelrichter Oliver Krüger taxierte den Check von Fabian Sutter im 1. Playoff-Spiel am vergangenen Samstag als «bewusst», aber «nicht vorsätzlich gegen den Kopf». Weil der Angriff gegen den Lugano-Spieler unnötig und rücksichtslos gewesen sei, muss der 30-Jährige nun 2 Spiele aussetzen. Zudem sprach Krüger eine Busse von 1000 Franken aus.

Ein Rekurs ist möglich

Sutter fehlt damit dem EV Zug am Dienstag im 2. Spiel der Playoff-Viertelfinals in Lugano ein erstes Mal. Gegen den Entscheid können die Zentralschweizer innert 5 Tagen Rekurs einlegen.