Zum Inhalt springen

National League 2 Spielsperren gegen Biels Ryan MacMurchy

Biel-Stürmer Ryan MacMurchy ist von Nationalliga-Einzelrichter Reto Steinmann für mindestens zwei Spiele gesperrt worden.

Legende: Video «Ryan MacMurchys Check gegen Alain Birbaum» abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Vom 05.03.2013.

MacMurchy hatte am Dienstag bei der 1:4-Niederlage gegen Fribourg-Gottéron in der 4. Minute Alain Birbaum von hinten in die Bande gecheckt. Diese Intervention sei unzweifelhaft regelwidrig und verletzungsgefährdend gewesen, argumentierte Steinmann. Gegen die beiden Spielsperren besteht kein Rechtsmittel, zudem wurde ein ordentliches Verfahren eingeleitet.

10 Spielsperren in der NLB

Es ist nicht das erste Mal, dass MacMurchy für Negativ-Schlagzeilen sorgt. Als er noch in der NLB für Martigny stürmte, wurde der Kanadier nach einem Check gegen Visp-Spieler Fernando Heynen mit 10 Spielsperren belegt. Für Aufsehen sorgte damals, dass MacMurchy zugab, seinen Frust an einem willkürlich ausgewählten Opfer ausgelassen zu haben.

17 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von cisco biel, 2540 biel
    frage: Wies fährt MacMurchy von links langsamer in den Spieler als von rechts? Da sieht es aus, als hole er noch so richtig Schwung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von cisco biel, 2504
    Schon wieder unfair. Zug kann Rekurs einlegen - Biel nicht. Hallo? In welcher Zeit leben wir eigentlich. @Marco. Nach dem Studium der Bilder bin ich auch der Meinung, dass unsere 10 zu unrecht verteufelt wird. Die Arme bleiben unten - nicht wie bei Birnbaum. 5 Min sind OK, aber die Sperren nicht wirklich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stevie, Pieterlen
    Solche Checks kommen in jeder Spielsituation vor. Passiert was, heisst es, das ist unmöglich, passiert nichts, heissts toller check. Jeder Spieler!!!! hat schon solche Checks ausgeführt!! Die Frage ist: Warum wird bei einer Verletzung durchgegriffen und wenns niemanden verletzt, gibts kaum Strafen. Wenn jeder Check in Banden nähe geandet würde,hätten nach ca. 3Wochen die Teams keine Spieler mehr und müssten Forfait erklären.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen