Ambri ringt Leader Bern in verrückter Partie nieder

Ambri-Piotta hat in einem hitzigen Match den SC Bern mit 5:4 bezwungen. Die Tessiner liessen sich von insgesamt drei Rückständen nicht beirren und drehten die Partie mit 2 Toren im letzten Drittel. Der EV Zug kam zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Rapperswil.

Video «Eishockey: NLA 40. Runde Ambri-Piotta - Bern» abspielen

Zusammenfassung Ambri-Piotta - Bern

5:51 min, vom 23.1.2015

Mit zwei Treffern avancierte Ambri-Topskorer Alexandre Giroux in der Valascia zum Matchwinner. Der Kanadier war für das 3:3 und das Siegestor zum 5:4 besorgt.

Zunächst hat es danach ausgesehen, als ob die Berner ihrer Favoritenrolle gerecht werden würden. Simon Moser brachte den Tabellenführer nach 10 Minuten in Front. Bezeichnend für die Partie reagierten die Tessiner jedoch postwendend und glichen nur eine Minute später durch Christian Stucki aus.

Brisantes zweites Drittel

Auch im zweiten Drittel erfolgten die Ereignisse Schlag auf Schlag. Adrien Lauper brachte Ambri nach einem kapitalen Fehlpass von Eric Blum mit 2:1 in Führung (29.), worauf sich die Gemüter in der Valascia erhitzten. Tristan Scherwey und Paolo Duca gingen nach dem Treffer mit den Fäusten aufeinander los und kassierten beide eine Fünf-Minuten-Strafe. Christoph Bertschy (33.) und Moser konnten kurz darauf die Berner Führung innert einer Minute wiederherstellen.

Alexandre Giroux' grosser Auftritt folgte im letzten Drittel. Nach tollem Pass von Benjamin Chavaillaz glich der Kanadier völlig freistehend zum 3:3 aus. Auch nach der erneuten Berner Führung durch Martin Plüss steckten die Leventiner nicht auf. Nach Daniel Steiners Ausgleich setzte Giroux seiner Leistung die Krone auf und erzielte mit einer listigen Finte das matchentscheidende 5:4.

Video «Eishockey: NLA 40. Runde Zug - Rapperswil» abspielen

Zusammenfassung Zug - Rapperswil

5:53 min, vom 23.1.2015

Klarer Zuger Sieg

Im zweiten Spiel des Abends gelang dem EV Zug ein diskussionsloser Sieg gegen Rapperswil-Jona. Je ein Tor pro Drittel gegen die St. Galler reichte den Zugern für ihren vierten Sieg in Folge. Zug-Goalie Tobias Stephan feierte dabei seinen fünften Shutout.

Sendebezug, Radio SRF 1, Abendbulletin, 23.1.2015, 22:05 Uhr