Ambri siegt im Kellerduell in Langnau

Im Duell zwischen dem Letzten und dem Zweitletzten der NLA hat Ambri in Langnau einen 4:0-Auswärtssieg gefeiert. Matchwinner für die Leventiner war Topskorer Jason Williams mit 3 Treffern.

Video «Eishockey: SCL Tigers - Ambri» abspielen

Eishockey: SCL Tigers - Ambri

4:39 min, vom 8.1.2013

Die Szenen kurz vor der 2. Drittelspause waren symptomatisch für das Kellerduell in Langnau. Tigers-Verteidiger Sami El Assaoui traf im Powerplay nur den Pfosten. Praktisch im Gegenzug gelang Jason Williams in der 38. Minute das vorentscheidende 3:0. Und als Tigers-Stürmer Joël Genazzi nur eine Minute später alleine auf Ambri-Torhüter Nolan Schaefer losziehen konnte, seinen Abschluss aber über das Tor setzte, schien die Moral des Heimteams endgültig gebrochen.

Ambri entschlossener und effizienter

Die SCL Tigers zeigten vor etwas mehr als 5000 Zuschauern in der Ilfishalle zwar ein ansprechendes Offensivspiel, scheiterten aber mehrfach am eigenen Unvermögen, an der Torumrandung oder am starken Schaefer. Entschlossener und effizienter zeigten sich die Gäste aus der Leventina. Sowohl Maxim Noreau als auch Williams benötigten mehrere Anläufe bei ihren Treffern zum 1:0 bzw. 2:0, wurden aber für ihre Hartnäckigkeit belohnt.

Williams mit Hattrick

So geriet der Sieg der Gäste in der Folge nicht mehr in Gefahr. Williams krönte seine starke Leistung mit seinem 3. Treffer in der 46. Minute, während Schaefer nach dem 2:0-Sieg im Tessiner Derby am Sonntag seinen 2. Shutout in Folge feiern konnte. Für Williams war es der 1. Hattrick auf Schweizer Eis.

Bei den SCL Tigers scheint die Wirkung des Trainerwechsels endgültig verpufft. Die Heimniederlage gegen Ambri bedeutete die 4. Pleite in Serie. Ausserdem offenbarten die Langnauer eklatante Schwächen im Abwehrverhalten. Vor den ersten beiden Gegentreffern konnte Verteidiger Philippe Rytz jeweils nicht entscheidend klären und beim 3. Tor leistete sich Jörg Reber einen folgenschweren Aussetzer.