Bei den Lakers liegen die Nerven blank

Die Rapperswil-Jona Lakers stehen vor dem Abstieg. Präsident Lucas H. Schluep hat das sinkende Schiff noch vor dem 4. Spiel gegen Langnau verlassen und ist zurückgetreten.

Video «Eishockey: Lakers-Präsident Lucas H. Schluep tritt zurück» abspielen

Lakers-Präsident Lucas H. Schluep tritt zurück

0:15 min, vom 8.4.2015

Am Mittwoch gegen 12 Uhr wurde es offiziell: Präsident Lucas H. Schluep ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Massive Drohungen gegen ihn und seine Familie hätten Schluep zu diesem Schritt bewogen, teilten die Lakers mit.

Vollzugsmeldung mit 1 Tag Verspätung

Bereits am Dienstag um 11:03 Uhr hatten die Rosenstädter via Twitter den Rücktritt ihres Präsidenten vermeldet. Kurze Zeit später war die Meldung jedoch nicht mehr auffindbar. Die Kommunikationspanne kam just eine Woche nach der Ausrufung eines Medien-Boykotts und passt zur misslichen Lage, in der sich die St. Galler befinden.

Mit 0:3 liegen sie in der Ligaqualifikation gegen die SCL Tigers hoffnungslos zurück. Niemand glaubt wohl ernsthaft noch an die Wende. Dem Team von Notnagel Michel Zeiter fehlt jegliche Überzeugung. Nun steht der Klub nach dem Rücktritt Schlueps auch noch ohne Führung da.

Prügel in Rapperswil - Party in Langnau

Dieser soll nicht ohne Nebengeräusche erfolgt sein. Schluep hat sich gemäss übereinstimmenden Medienberichten am Montag im Rahmen des 3. Spiels der Ligaqualifikation im 100er-Klub ein Handgemenge geliefert. Schluep musste nach der Partie unter Polizeischutz aus dem Stadion eskortiert werden.

Der Abgang nach 21 Jahren in der NLA dürfte auch für die Lakers kaum mehr abzuwenden sein. Derweil richten sich die Emmentaler auf eine rauschende Aufstiegsfeier ein. Die Ilfishalle ist schon ausverkauft. Eine Freinacht winkt.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 06.04.15, 20:00 Uhr

Video «Eishockey: NLA/B, Ligaqualifikation, Lakers - Tigers» abspielen

Spiel 3 der Serie Lakers - Tigers

3:07 min, aus sportaktuell vom 6.4.2015