Berner Startfurioso erledigt Tigers

Bern hat einen überzeugenden 4:1-Sieg im Derby gegen die SCL Tigers gefeiert. Der SCB setzt sich damit vom Strich ab, Langnau ist neues Schlusslicht.

Video «Klarer SCB-Derbysieg dank Startfurioso» abspielen

Bern - SCL Tigers

6:27 min, aus sportaktuell vom 14.10.2016

Entscheidender Faktor im zweiten Saison-Derby zwischen dem SCB und den Emmentalern waren die ersten Momente. Zu Spielbeginn dauerte es nur gerade 25 Sekunden, bis Ramon Untersander SCL-Hüter Damiano Ciaccio mit einem präzisen Handgelenkschuss bezwingen konnte.

Im 2. Drittel war es Martin Plüss, der es eilig hatte und im Powerplay nach 70 Sekunden zum 4:1 einnetzte. Damit war die Gegenwehr der Langnauer endgültig gebrochen.

Bodenmann ist zurück – und wie

Auf den frühen Rückstand hatte Pascal Berger, der bis zur letzten Saison beim SCB gespielt hatte, mit dem Ausgleich geantwortet. Nur eine Zeigerumdrehung später schoss Plüss sein Team aber wieder in Führung. In der 9. Minute erhöhte Marc Arcobello mit seinem 10. Saisontreffer auf 3:1. Bei beiden Treffern hatte Simon Bodenmann seinen Stock im Spiel – seine ersten beiden Skorerpunkte in seinem ersten NLA-Spiel der Saison nach längerer Verletzungspause.

Während sich der SCB mit nun 22 Punkten vom Strich absetzen kann, rutschen die Tigers nach Freiburgs Sieg gegen Ambri ans Tabellenende ab. Am Samstag erfolgt in der Langnauer Ilfis-Halle das «Rückspiel».

Sendebezug: Laufende Berichterstattung NLA