Zum Inhalt springen

National League Biel in der Krise: Gerangel um Schläpfer mitschuldig

Nach 5 Niederlagen in Folge ist der EHC Biel nach Verlustpunkten auf den letzten Platz der NLA abgerutscht. Captain Mathieu Tschantré räumt nun erstmals ein, dass die Diskussion um den möglichen Abgang von Trainer Kevin Schläpfer zum Verband zur Krise beigetragen hat.

Legende: Audio Biel-Captain Tschantré: «Müssen zu uns selber finden» abspielen.
2:27 min

Am 11. Oktober wurde bekannt, dass der Eishockey-Verband Kevin Schläpfer trotz laufenden Vertrags beim EHC Biel als Nati-Coach verpflichten will. Wenige Tage später erteilte der Klub dem SIHF eine Absage. Seither verloren die Bieler 9 von 12 Spielen, zuletzt gar 5 Mal in Folge.

Hatte die Ungewissheit bei den Spielern um die Zukunft ihres Headcoaches einen Einfluss?

Jedem geht viel durch den Kopf
Autor: Mathieu Tschantré

«Bis vor kurzem hätte ich ‹Nein› gesagt», sagt Captain Tschantré. «Aber nach all diesen Niederlagen haben wir das im Team angesprochen. Und es hat vielleicht doch einen kleinen Einfluss gehabt. Jedem geht viel durch den Kopf.»

Schläpfer selbst sagt: «Alle haben über mich und die Nati gesprochen. Dabei ging die Mannschaft etwas vergessen.» Keinesfalls dürfe die Affäre aber als Ausrede gebraucht werden. Tschantré benutzt dieselben Worte und ergänzt: «Wir müssen wieder zu uns selber finden.»

Sendebezug: Radio SRF 1, 23.11.15, Abendbulletin

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rafael Graf, Zürich
    Wie vermutet: es gibt nur Verlierer! Aber vielleicht kann Schläpfer ja einfach jetzt Nati-Trainer werden? Einen Nati-Coach hat der Verband noch immer nicht gefunden und Biel wäre wohl froh, wenn sie einen neuen Impuls kriegen würden... Und Schläpfer hät das sowieso verdient!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von noe anderegg, buel
      Ich fände es besser wenn Schläpfer erst nach der Saison wrchselt.PS 1Komentar ist auch von mir.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von noe anderegg 13 jährig Ehcb Fan, biel
    Ich finde Schläpfer einen super Trainer man darf ihn nicht entlassen. Jedoch finde ich es eine Schweinerei vom Manager.. das die Kevins grössten Wunsch nicht erfüllten. Ich hätte es ihn gegönnt weil er Biel schon oft vor dem Abstieg gerettet hat, ich finde es schade das der Verwaltungsrat..das nicht so wie fast alle Bieler Fäns sahen. Wenn er Ende Saison gehen will soll er auch gehen. Hoffe Der EHCB sieht das mittlerweile auch soh Wenn ihr das anders seht schreibt dass bitte in die Komentare.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Richard Willi, Männedorf
      Das ganze Schlamassel hat der Verband angestellt. Anstadt mit den Klubs (es wurde auch in andere Richgung gesucht - Arno Del Curto HCD) zu sprechen, haben sie die Trainer kontaktiert. Da ist kein Fingerspitzengefühl am Werk gewesen und hat zu falschen Emotionen geführt. Das war nicht profesionell vom Eishockey Verband.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen