Björn Christen gibt Rücktritt auf Ende Saison

Björn Christen hängt nach der Meisterschaft 2014/15 seine Schlittschuhe an den Nagel. Der Stürmer des EV Zug wird auf eine 19-jährige Karriere als Eishockeyspieler zurückblicken.

Video «Eishockey: NLA, Zugs Björn Christen kündigt Rücktritt an» abspielen

Björn Christen kündigt seinen Rücktritt an

0:15 min, aus sportaktuell vom 8.10.2014

Der 34-Jährige begründete seinen Entscheid mit gesundheitlichen und beruflichen Gründen. Vom Bruch des Fussgelenks im November 2012 hat er sich nicht mehr vollständig erholt.

Christen, der neben dem Sport stets auf die Karte Ausbildung setzte, besitzt ein Diplom als Betriebswirtschafter. Er wird nach Meisterschaftsende im Bereich Prüfung von Versicherungsunternehmen arbeiten und zugleich das Studium zum Wirtschaftsprüfer in Angriff nehmen.

Vier grosse Turniere mit der Nati

Christen bestritt in der Saison 1996/97 beim SC Bern seine erste NLA-Partie und feierte Ende Saison seinen ersten Meistertitel. Nach fünf Jahren in Bern, wo er auch seine Zeit als Junior verbracht hatte, wechselte er 2001 nach Davos, wo er zweimal im Meisterteam stand (2002 und 2005).

Ab 2006 folgte das Engagement in Zug, das unterdessen neun Saisons dauert. Mit der Nationalmannschaft spielte Christen drei Weltmeisterschaften (2002, 2003, 2010) und ein olympisches Turnier (2002).