Davos übernimmt Tabellenspitze

Der HC Davos ist zuhause gegen den EV Zug in einer spektakulären Partie zu einem 7:5-Erolg gekommen. Mit dem 11. Saisonsieg ziehen die Bündner in der Tabelle an den ZSC Lions vorbei und übernehmen den Leaderthron.

Video «Eishockey: NLA, Davos - Zug» abspielen

Zusammenfassung Davos - Zug

4:04 min, aus sportpanorama vom 19.10.2014

Vor dem Spiel gegen den HCD war der EV Zug noch die stärkste Abwehrmannschaft der Liga gewesen. Nur 26 Gegentore hatten die Zuger erhalten. Nach 60 Minuten in Davos und 7 weiteren Gegentoren war diese schöne Bilanz dahin.

Davos zeigt Offensivstärke

Der HCD konnte seinerseits dem Ruf als beste Offensivmannschaft der Liga durchaus gerecht werden. Mit 2 Tempoverschärfungen im 1. und 2. Drittel, die sie mit jeweils 3 Toren belohnten, verschafften sich die Bündner den am Schluss entscheidenden Vorteil.

Zug machte sich dagegen das Leben mit insgesamt 5 Zweiminuten-Strafen selber unnötig schwer. Am Ende des Schlussdrittels kam der EVZ beim Stand von 5:7 zu einer vielversprechenden 5-gegen-3-Situation. Aus der doppelten Überzahl konnten die Zentralschweizer aber keinen Profit mehr ziehen.

Mit dem 11. Sieg der Saison verdrängt Davos die ZSC Lions von der Tabellenspitze und führt die NLA nun mit einem Punkt Vorsprung auf den «Zett» an. Der HCD hat zudem noch immer ein Spiel weniger auf dem Konto als der Meister aus Zürich.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 19.10.14 18:15 Uhr

Video «Eishockey: NLA, Davos - Zug, Stimmen zum Spiel» abspielen

Davos - Zug: Stimmen zum Spiel

1:46 min, vom 19.10.2014