EHC Biel: Ein Erfolgserlebnis muss her

Der Cup bringt Abwechslung zum trüben Bieler Ligaalltag. Doch der Auftrag bleibt für die angezählten Seeländer der gleiche: Im Achtelfinal gegen Kloten müssen Tore her – endlich wieder mehr als beim Gegner.

Video «EHCB-Coach Kevin Schläpfer tankt Energie in Basel» abspielen

Schläpfer lenkt sich mit Besuch bei den Swiss Indoors Basel ab

1:04 min, vom 24.10.2016

Mit dem genüsslichen 4:1-Heimsieg über den Meister SCB machte sich der EHC Biel vor einem Monat zur Nummer 1 im Kanton. In der nächsten Runde zementierten die Seeländer diesen Status mit einem 5:2 bei den SCL Tigers.

Danach geriet der EHCB in eine Negativspirale und ist drauf und dran, seinen gewonnenen Kredit erneut zu verspielen. Die Zahlen zur Krise:

  • Absturz in der NLA-Tabelle von Rang 3 auf 7 innert 10 Tagen
  • Der Vorsprung auf einen Playout-Platz ist auf 1 Punkt geschmolzen
  • Die anhaltende Pleiteserie umfasst mittlerweile bereits 6 Partien
  • Der zusätzliche Frust: Dabei verzeichnete Biel 5 Mal mehr Abschlussversuche als der Gegner. Die Offensive stockt allerdings beträchtlich, weshalb aus den vergangenen 3 Spielen nur 3 Tore resultierten.

Kommt in diesem trüben Meisterschaftsalltag die Ausflucht in den Schweizer Cup gerade gerecht? Dort wartet am Dienstag im Achtelfinal vor eigenem Anhang der EHC Kloten, dem man sich zuletzt gleich 2 Mal beugen musste.

«  Wir müssen irgendeinen Weg finden, damit die Pucks wieder ins Tor gehen. »

Jacob Micflikier

Trainer Kevin Schläpfer schüttelt ob der Frage den Kopf. «Ob Cup oder Liga, das spielt keine Rolle, wenn man in einer solchen Phase steckt wie wir», sagte er im Bieler Tagblatt. Wichtig sei einzig, so schnell wie möglich wieder zu gewinnen.

Die Ladehemmungen ablegen

In seiner Analyse macht Jacob Micflikier für das Tief eine mentale Blockade verantwortlich. «Anfang Saison erzielten wir viele Treffer, jetzt nicht mehr. Die Abpraller fallen nicht mehr in unsere Richtung», erklärte er. Das Bieler Tagblatt machte den entsprechenden Artikel mit dem vielsagenden Titel auf: Bieler sehen vor lauter Chancen das Tor nicht.

Video «Micflikier weiss, wie man gegen Kloten trifft» abspielen

Micflikier weiss, wie man gegen Kloten trifft

0:25 min, aus sportaktuell vom 15.10.2016

Micflikier fordert darum: «Wir müssen irgendeinen Weg finden, damit die Pucks wieder ins Tor gehen.» Denn er ist sich der Ernst der Lage bewusst: «Man versucht, aus dem Loch zu kommen, fällt aber immer tiefer rein.»

Der 32-jährige Kanadier selbst traf zuletzt bei der Heim-Niederlage gegen Kloten (3:4 in der Overtime). So ist es möglicherweise ein gutes Omen, dass Biel im Cup wieder gegen die Zürcher Unterländer Anlauf nehmen kann.

Schafft der EHC Biel gegen Kloten im Cup den Turnaround?

  • Ja.

    53%
  • Nein.

    47%
  • 455 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 22.10.2016, 21:50 Uhr.

Video «Ambri gewinnt Krisengipfel gegen Biel» abspielen

6. Pleite am Stück: Biel verliert auch Krisengipfel gegen Ambri

3:36 min, aus sportaktuell vom 22.10.2016