EHC Biel holt Chris Campoli

Der EHC Biel hat seine letzte Ausländerlizenz vergeben: Die Seeländer verpflichteten bis Ende Saison den kanadischen Verteidiger Chris Campoli. Und: Der HC Ambri-Piotta verstärkt sich auf die kommmende Saison hin.

Chris Campoli verteidigt künftig in der Schweiz.

Bildlegende: Wird ein Bieler Chris Campoli verteidigt künftig in der Schweiz. Reuters

Der Neo-Bieler Chris Campoli bestritt in der NHL 458 Partien und kam dabei auf 36 Tore und 115 Assists. Der Verteidiger lief für die New York Islanders, die Ottawa Senators, die Chicago Blackhawks und zuletzt in der Saison 2011/12 für die Montréal Canadiens auf. Bei den «Habs» war er in der Defensive Teamkollege der Schweizer Rafael Diaz und Yannick Weber. Seit dem NHL-Lockout war Campoli ohne Klub gewesen.

2 Neue für Ambri

Ambri-Piotta hat sich für die kommende Saison die Dienste von 2 neuen Spielern gesichert. Die Leventiner verpflichteten die Verteidiger Marc Grieder und Benjamin Chavaillaz jeweils für die nächsten 2 Spielzeiten.

Marc Grieder vom EHC Biel brachte es in dieser Saison in 35 Einsätzen auf 2 Tore und 7 Vorlagen. Benjamin Chavaillaz stösst vom NLB-Klub Lausanne zu den «Biancoblu». In 48 Einsätzen erzielte er diese Saison 4 Tore und 15 Assists für die Waadtländer.