Ein Novum ebnet dem HCD den Weg zur 3:1-Führung

Dank viel Kampfgeist hat der HC Davos das Break bestätigen können. Mit einem 4:3-Heimsieg in der Overtime baut er seine Führung in der Finalserie auf 3:1 aus. Wie schon vor 5 Tagen konnten die ZSC Lions einen Vorsprung nicht verwalten.

Video «Eishockey: Playoff-Final, 4. Spiel, HC Davos - ZSC Lions» abspielen

Zusammenfassung HC Davos - ZSC Lions

2:15 min, vom 9.4.2015

In einer begeisternden Partie konnten die Bündner sogar zweimal einen Rückstand korrigieren: vom 0:2 zum 2:2 und vom 2:3 zum 3:3. Nach intensiven 60 Minuten mussten die beiden Mannschaften deshalb erneut eine Zusatzschicht einlegen.

Dort gehörten die Vorteile wie schon im 3. Aufeinandertreffen den ZSC Lions. Zu gefährlicheren Chancen kamen aber die Bündner – und eine solche verwertete in der 67. Minute Samuel Walser zur Entscheidung.

Video «Eishockey: Playoff-Final, Spiel 4, Interview Severin Blindenbacher» abspielen

Severin Blindenbacher: «Overtime ist halt immer eine Gamblerei»

1:10 min, vom 9.4.2015

Das Team von Arno Del Curto schaffte in diesem Spiel auch ein Novum. In der 18. Minute erzielte Dario Simion das erste Powerplaytor überhaupt in dieser Serie zum 1:2. Chris Baltisberger sass zu diesem Zeitpunkt bereits seine zweite Strafe des Abends ab.

ZSC mit frühem Doppelschlag

Die Startphase hatte eindeutig den ZSC Lions gehört. Sie legten energisch los, und sie konnten ihr grosses Manko beheben, das ihnen am Ostermontag zum Verhängnis geworden war. So bestachen sie in den ersten 10 Minuten durch Effizienz im Abschluss.

Der wirblige, erst 18-jährige Denis Malgin brachte seine Farben prompt früh in Front, er hatte seine Schaufel bei einem Ablenker perfekt platziert. Nur 5 Minuten später wurde die Davoser Abwehr erneut ausgespielt. Robert Nilsson bediente zunächst Ryan Keller, der an Leonardo Genoni scheiterte. Im zweiten Anlauf brachte der schwedische Center den Puck dann selbst im gegnerischen Tor unter.

Paulsson glich zweimal aus

Im 2. Drittel waren es die Hausherren, die einen Gang höher schalteten. In der 32. Minute wurden ihre Bemühungen belohnt. Topskorer Marcus Paulsson verwertete einen Abpraller zum 2:2 und lancierte damit das Spiel neu.

Nur gerade 3 Minuten nach Beginn des 3. Abschnitts traf Morris Trachsler zur erneuten Zürcher Führung. Er veredelte einen feinen Spielzug mit einem Doppelpass über Severin Blindenbacher. 5 Minuten hatte der Vorsprung Bestand, ehe erneut Paulsson den Spielstand zum 3:3 ausglich und eine spannende Schlussphase einleitete.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.04.15 20:00 Uhr

Video «Eishockey: Playoff-Final, Spiel 4, HC Davos - ZSC Lions» abspielen

Ein Hin und Her im 4. Final-Spiel

4:17 min, vom 9.4.2015

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie Spiel 5 der Final-Serie zwischen den ZSC Lions und dem HC Davos am Samstag ab 20 Uhr auf SRF zwei, im Stream auf srf.ch/sport oder im Liveticker.