Eishockey-News: Ebbett mehrere Monate out

Andrew Ebbett hat sich im Heimspiel gegen die Kloten Flyers (2:1) einen Bruch des Schienbeinkopfs zugezogen. Der SCB-Stürmer fällt mindestens drei Monate aus. Und: Kloten muss rund einen Monat auf Peter Guggisberg verzichten.

Video «Eishockey: zu Bern - Kloten, Verletzung Ebbett» abspielen

Ebbett verletzt sich im Zweikampf

0:21 min, aus sportaktuell vom 3.10.2015

Beim 2:1-Heimsieg der Berner stiess Andrew Ebbett mit dem Klotener Patrick Obrist zusammen und musste mit einer schweren Knieverletzung das Eis verlassen. Genauere Untersuchungen ergaben nun einen Bruch des Schienbeinkopfs. Damit fällt der Kanadier mindestens 3 Monate aus. Die SCB-Verantwortlichen sind intensiv daran, für Ebbett einen ausländischen Ersatz zu engagieren.

In derselben Partie wurde auch Berns Kanadier Chuck Kobasew im ersten Drittel unglücklich von Schiedsrichter Marco Prugger am Kopf getroffen. Der Flügelstürmer schied mit Symptomen einer Gehirnerschütterung aus. Wie lange Kobasew pausieren muss, ist noch ungewiss.

Die Kloten Flyers müssen 3 bis 4 Wochen auf Peter Guggisberg verzichten. Der 30-jährige Stürmer zog sich im Heimspiel gegen den HC Lugano einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu.

Der EV Zug hat seinen ehemaligen Spieler Paul DiPietro für die laufende Saison als Scout verpflichtet.