Zum Inhalt springen

National League Eldebrink entlassen - Zeiter soll Lakers retten

Die Rapperswil-Jona Lakers haben auf die sportliche Talfahrt reagiert und Headcoach Anders Eldebrink per sofort entlassen. Michel Zeiter soll die St. Galler vor dem Abstieg bewahren.

Legende: Video Zeiter für Eldebrink an der Lakers-Bande abspielen. Laufzeit 0:16 Minuten.
Vom 03.04.2015.

Die Lakers haben am Donnerstag die erste Partie in der Liga-Qualifikation zuhause gegen die unterklassigen SCL Tigers mit 2:4 verloren. Mit Michel Zeiter übernimmt der bisherige Assistenz-Trainer das Kommando an der Bande bei den Rapperswil-Jona Lakers. Assistiert wird er vom bisherigen Torhüter-Trainer Reto Schürch.

Zeiter stiess im Dezember 2013 zu den Lakers. Der 40-Jährige wird nun zum zweiten Mal in seiner jungen Trainer-Karriere als Hauptverantwortlicher eines Teams an der Bande stehen. Mit dem EHC Visp wurde der langjährige ZSC-Spieler 2011 NLB-Meister.

Eldebrink hatte im März 2013 zu den Lakers gewechselt und bewahrte die St. Galler im Playout-Final ausgerechnet gegen die SCL Tigers vor dem Gang in die Liga-Qualifikation. Die Tigers stiegen kurz darauf in die NLB ab.

Legende: Video Rapperswil verliert zuhause gegen die SCL Tigers abspielen. Laufzeit 4:07 Minuten.
Vom 02.04.2015.

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs I, Nern
    ja ok, dass der Eishockeysport mittlerweilen zu einem Wirtschaftszweig wie der Fußball wurde musste ich akzeptieren. Allerdings sogar wenn Manager ROI erwarten sollten Sie doch wenigstens 1: menschlich bleiben 2: logisch denken: Klubs wie Davos,Biel,Genf welche langfristig am Trainer festhalten haben doch offensichtlich viel mehr Erfolg ! Rappi mit Eldebrink hat für die neue Saison viele Wechsel eingefädelt, jetzt kann ein neuer Trainer wieder bei 0 beginnen, das macht doch keinen Sinn...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Imboden, Bern
    mit diesem Entscheid hat sich Rappi selber abgeschossen. Nach 10 Jahren schlechtem Management soll ein Trainer in einer Saison ein Wunder bewirken. Eldebrink hätte mehr Zeit gebraucht und jetzt fängt die Arbeit wieder bei unter Null an. Ein weiteres Beispiel (wie bei Kloten Gaydoul) wenn Menschen ohne Charakter nur mit Geld Erfolg "kaufen" wollen. Das wird nie funktionieren ! PS: Hollenstein wurde letztes Jahr Vizemeister... heuer bereits vergessen = 0 Anerkennung
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reto Müller, Winti
      zur hälfte gebe ich ihnen recht. zum zweiten teil kann ich nur sagen, dass es ohne mäzen ohne geldabsichten heute nicht mehr möglich ist, in der obersten liga einen erfolgteichen club zu führen. gewiss, frei schreibt man in zh eine grosse liebe für den eishockeysport auf die fahne.ich beginne jedoch immer zu zweifeln daran, wenn ich im hallenstadion alle 2 min mit subaru-werbung bestrahlt werde.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Reto Müller, Winti
      was ich damit sagen wollte, auch er will einen return on invest....wer nicht auf diesem niveau
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Zeno Zeigfinger, Hettlingen
    Als bekennender Hockey Esoteriker und in einer Gemeinde lebend, in der es höchstens Glatteis auf der Strasse gibt, aber keine Eisbahn hat, dachte ich mir; "nimm wieder einmal deine Kristallglaskugel vom Dachboden runter und schau was da unter Hockey so kommt. "Oh Wunder sage ich Euch, da ertönte eine Stimme (es könnte Klaus Zaug oder Ueli Schwarz gewesen sein) die da sagte; "Bloss keine Panik, die NLB wird aufgestockt, dann darf die NLA dies auch tun!" ... alle Probleme sind gelöst. ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Reto Müller, Wini
      cool, ich brauche auch eine solche glaskugel;-) auch wenn die NLA aufgestockt würde und das B auch, wäre rappi in der momentanen lage mit abstand unter den letzten zwei teams der tabelle.das bringt so nix.deshalb, mal absteigen und neu gestärkt vom ceo bis zur putzfrau wieder aufsteigen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen