Zum Inhalt springen

National League EV Zug verlängert Siegesserie bei Gottéron

Der EV Zug hat bei Fribourg-Gottéron mit 3:2 gewonnen und zieht mit dem 5. Sieg in Folge an den Saanestädtern in der Tabelle vorbei. Matchwinner bei Zug war Liga-Topskorer Damien Brunner, der zwei Tore und ein Assist zum Erfolg beitrug.

Legende: Video Fribourg - Zug abspielen. Laufzeit 04:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.12.2012.

Sämtliche Treffer des EVZ markierte der Sturmblock mit Damien Brunner, Henrik Zetterberg und Linus Omark. Topskorer Brunner traf bereits nach 49 Sekunden und und schoss das 100. Zuger Saisontor.

29 Sekunden vor der ersten Drittelspause doppelte der pfeilschnelle NHL-Stürmer mit seinem 22. Saisontreffer nach und baute den Vorsprung zum 2:0 aus.

Unnötige Freiburger Fouls

Fribourg reagierte im Mittelabschnitt: Die «Drachen» steigerten Druck und Aggressivität, vergaben zunächst zwar einige Chancen, doch Joel Kwiatkowski und Greg Mauldin glichen aus. Das Spitzenspiel der zuletzt erfolgreichsten NLA-Teams wogte hin und her - bis Fribourgs Alain Birbaum und Joel Kwiatkowski sich zwei «dumme» Strafen leisteten.

Omark sorgt für Entscheidung

Birbaum beging ein Foul an der blauen Linie, Kwiatkowski schlug Brunner den Stock aus der Hand. Das rächte sich: Die Zuger Top-Linie nutzte diese doppelte Überzahl und schoss in der 59. Minute das entscheidende Tor. Linus Omark verwertete einen präzisen Pass Brunners.

EVZ auf Rang 2

Der EVZ rangiert neu nun auf Rang 2, zwei Punkte hinter Leader Genf-Servette. Fribourg erlitt nach zuletzt 6 Siegen in Serie wieder einmal eine Niederlage.